fbpx

Recap zum OMT Social Media Marketing Seminar mit Expertin Kim Nadine Adamek

Social Media Marketing wird besonders im kommenden Jahr 2022 für viele Unternehmen immer wichtiger, um Kunden treffsicher zu erreichen und insgesamt wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn LinkedIn, Instagram und Co. nehmen bei den meisten Menschen zunehmend einen größeren Stellenwert ein. Damit Du im Bereich Social Media Marketing gut aufgestellt bist, bietet die OMT ab Februar im kommenden Jahr regelmäßig ein Social Media Marketing Seminar mit  Kim Nadine Adamek an. Bereits am 14. und 15. Dezember 2021 hat ein Testlauf stattgefunden, bei dem wir dabei sein durften. Damit auch Du davon profitierst, führen wir Dich in unserem Artikel mit einem kurzen Recap durch unsere wichtigsten Learnings.

Tag 1: Einführung in das Social Media Marketing

Egal ob Du Anfänger oder Profi im Bereich Social Media Marketing bist, mit einer kurzen Einführung zu Beginn bringt Dich Kim gleich mit den anderen Teilnehmern auf einen “Nenner”. Nach einem kurzen Überblick über alle sozialen Netzwerke, schaust Du Dir in der Gruppe den Punkt Strategieentwicklung genauer an. Im Seminar wird nochmal deutlich: Social Media ist insgesamt ein sehr schnelllebiges Umfeld, bei dem es wichtig ist, sich immer wieder auf neue Kanäle und Plattformen einzulassen. Im B2C-Umfeld haben TikTok und Instagram aktuell die Nase vorne und im B2B Umfeld ist aktuell LinkedIn auf der Überholspur. Mehr B2B Trends findest Du übrigens in unserer aktuellen B2B Trendstudie 2022.

Die passende Social Media Strategie für jeden Kanal 

Auf Social Media – bezahlt oder unbezahlt – ist die Devise: Vor jeder Aktion steht die Entwicklung einer klaren Social Media Marketing Strategie. Dazu lernst Du im OMT Seminar verschiedene Ansatzpunkte wie Du aus Deiner Positionierung eine eigene Social Media Strategie erarbeiten kannst. Besonders hilfreich ist, dass Du Deine Social Media Strategie direkt an einem von Dir gewählten Praxisbeispiel entwickelst und das gelernte somit auch gleich für Dich anwenden kannst. Nachdem Du SMARTE Social Media Ziele festgesteckt und die Customer Journey entwickelt hast, stellst Du ganz interaktiv mit einer Zielmatrix eine Verbindung zwischen der Customer Journey und Deinen Zielen her. Das hilft Dir vor allem am Anfang bei der Entwicklung Deiner Social Media Marketing Strategie.

Die richtigen Kanäle und Content-Formate bestimmen

Ausschlaggebend für den Erfolg Deiner Social Media Strategie ist vor allem auch die Plattformen zu identifizieren, auf denen Deine Zielgruppe unterwegs ist. Denn die besten Inhalte nutzen Dir nichts, wenn sie Deine potenzielle Zielgruppe nicht erreichen. Schritt für Schritt, erarbeitest Du in der Gruppe für Deinen Praxisfall die besten Wachstumsstrategien und identifiziert die richtigen Plattformen. Ein wichtiger Baustein, der in der Praxis oft vernachlässigt wird, ist Konkurrenzanalyse. Wirf auch mal einen Blick über den Tellerrand hinaus und halte fest im Blick was sich im Wettbewerb um Dich herum bewegt. Kim stellt einige Tools wie zum Beispiel die Facebook Ads Library vor, die Dich bei der Wettbewerbsanalyse unterstützen. 

Als Leitsatz kannst Du Dir folgendes merken:” Mehr Content ist auf Social Media nicht die Lösung”. Vielmehr geht es darum auf den richtigen Kanälen Inhalte mit Mehrwert an die richtige Zielgruppe aufzubereiten – langfristig ist das der Schlüssel zum Erfolg. 

Tag 2: Kurzes Wrap-Up – was haben wir gelernt?

Nach einem kurzen Review vom Vortag steigst Du am zweiten Seminartag direkt in den Bereich Influencer Marketing und externe Markenbotschafter ein. 

Das perfekte Match: Erfolgreiche Zusammenarbeit mit externen Partnern

Beim Influencer-Marketing denken die meisten zuerst an klassisches B2C, allerdings bieten sich Influencer Relations auch im B2B-Umfeld an. In beiden Bereichen empfiehlt es sich allerdings nicht in einmaligen Kampagnen zu denken, sondern langfristige Beziehungen zu Meinungsführern aufzubauen und zu pflegen. Den Möglichkeiten der Zusammenarbeit sind keine Grenzen gesetzt: Produktempfehlungen, Gastvorträge, Account Take Overs, etc. . Im Austausch mit der Gruppe entstehen viele neue Ideen.  

Neben Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit ex- oder internen Influencern erarbeitest Du zudem in der Gruppe Guidelines für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Partnern. Kim plaudert hier immer wieder aus der Social Media Trickkiste und zeigt, wie Du mit Influencer-Marketing schnell Reichweite auf den sozialen Kanälen aufbauen kannst. Ihre Tipps und Tricks untermauert sie mit vielen Praxisbeispielen. Zudem gibt sie Dir zwischendurch immer wieder spannende Tool-Tipps, wie zum Beispiel notjustanalytics.com, socialblade.com oder fanpagekarma.de, mit an die Hand.

Krisen auf Social Media richtig handhaben: Was tun bei einem Shitstorm? 

Der sekundenschnelle Austausch und das Feedback auf Knopfdruck sorgt natürlich bei Vielen für Bedenken: Was tun bei negativem Gegenwind? Auch hier teilt Kim spannende Insights aus der Praxis mit Dir, denn mit Gegenwind musst Du auf Social Media laut der Expertin rechnen. Ihr wichtigster Tipp: Auf Krisen vorbereitet sein und stets transparent, authentisch und schnell agieren! Frage Dich schon bei der Strategieentwicklung folgendes: Welche potentiellen Krisen können auftreten? Wer ist im Zweifelsfall für das Krisenmanagement verantwortlich? Was muss in den Social Media Krisenplan? Aber nicht nur die Vorbereitung sondern auch die Nachbereitung einer Krise ist sinnvoll. Hat Dein Unternehmen eine Krise erlebt, dann ist es wichtig das Reputations-Schlamassel intern aufzuarbeiten und aus den Erfahrungen zu lernen.

Erfolgskontrolle Social Media: Monitoring und Analyse

Zum Ende des Seminars kommt Kim nochmal auf die Social Media Ziele zurück: Wie kannst Du Deine Bemühungen und Ziele messen? Und wie kannst Du die Präsenz Deiner Brand verfolgen? Beides sind ausschlaggebende Faktoren, denn ohne die Erfolgskontrolle ist jedes Social Media Marketing ein Schuss ins Ungewisse. Während Du beim Social Media Monitoring Gespräche und Diskussionen im sozialen Netzwerk beobachtest, geht es bei der Social Media Analyse um die Auswertung der eigenen Social Media Aktivitäten. Hier bewertest Du zum Beispiel die Qualität der Inhalte und die Interaktionen auf Dein Posting. Kim stellt Dir hier verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Lösungen vor.

Dein Social Media Werkzeugkasten: Mit welchen Tools sorgst Du für mehr Effizienz? 

Die Expertin Kim versorgt Dich in den zwei Seminartagen immer wieder mit verschiedenen Tools und Plugins, die Dir Deinen Social Media Alltag enorm vereinfachen. Wir haben Dir eine kleine Auswahl zusammengestellt: 

LinkedIn Hashtags:

Mit dem kostenlosen Google Chrome Plugin LinkedIn Hashtags kannst Du die Arbeit mit Hashtags nochmal deutlich optimieren. Mit wenigen Klicks findest Du heraus, wie viele Follower ein Hashtag hat und kannst auf dieser Basis beurteilen welche Rolle er in Deinem nächsten Posting spielen kann. 

GitMind:

Mit dem kostenlosen Online Tool kannst Du kinderleicht und schnell Deine eigene Mind Map erstellen, um Deine Content Ideen zu organisieren. Gleichzeitig steht Dir mit GitMind ein Pool an Vorlagen zur Verfügung an dem Du Dich auch in der kostenlosen Version bedienen kannst.

Hootsuite:

Mit Hootsuite hast Du die Möglichkeit Dein Social Media Management plattformübergreifend zu steuern und behältst somit die maximale Kontrolle. Denn hiermit kannst Du Deine Beiträge erstellen & vorplanen, Deine Nachrichten und Kommentare über mehrere Kanäle hinweg gleichzeitig verwalten. 

Fazit: Was kannst Du also vom Seminar mit Kim Nadine Adamek erwarten? 

Dich erwarten in dem Seminar zwei Tage Social Media Power Wissen, mit vielen spannenden Diskussionen, Tipps und Praxisbeispielen. Die Zeit die Du investierst ist gut investiert, denn insgesamt erhältst Du eine umfangreiche Übersicht über aktuelle Methoden und Strategien im Social Media Marketing die Du direkt umsetzen kannst. 

Im Seminar mit Kim, gehst Du mit vielen Insights und Input raus um Deine individuelle Social Media Strategie zu erarbeiten. Du weißt danach wie die Zusammenarbeit mit Markenbotschaftern und Influencern aussieht und worauf Du dabei achten solltest. On Top bekommst Du einige coole Tool-Empfehlungen bekommst, die Dir den Arbeitsalltag definitiv erleichtern.

Recap B2B Digital Day 2021

Mit dem B2B Digital Day hatte der Dezember 2021 eines unserer größten Events des Jahres zu bieten. Über 300 Teilnehmer meldeten sich an, um dieses Jahr mit Branchenwissen aus dem B2B abzuschließen und einen Einblick in die Trends und Chancen zu erhaschen, die 2022 für uns bereithält. Unsere Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, Vorfreude und Motivation waren in unserer Agentur deutlich zu spüren.

13:30 UHR: Begrüßung zum B2B Digital Day

Omid Rahimi blickte zur Begrüßung nochmals voller positiver Gefühle auf die bisherigen B2B Digital Days zurück und war stolz, dass auch dieses Jahr der wertvolle und dynamische Austausch zwischen den Teilnehmern und den Speakern wieder möglich ist. Er konnte über das Jahr hinweg einige spannende Entwicklungen im B2B Kontext beobachten und sei gespannt, welche davon sich weiterhin durchsetzen und welche sich vielleicht auch wieder in Luft auflösen – beispielsweise den aktuellen Trend von anstrengenden Diskussionen unter LinkedIn Posts würde er nicht schmerzlich vermissen. Die Spannung und Vorfreude auf den ersten Speaker war spürbar, und so kündigte Omid Rahimi seinen Kollegen und Geschäftspartner Uli Zimmermann an.

13:45 UHR: B2B Marketing Trendstudie 2022

Uli Zimmermann sorgte mit seiner Session zu unserer B2B Marketing Trendstudie 2022 für einen gelungenen Auftakt und blickte – wenn auch nur digital – in einige gespannte Gesichter.  Zu Beginn seines Vortrags erinnerte er sich nochmals an die größten Ereignisse des Jahres, die die Global Player vor große Herausforderungen stellten. Beispielsweise an das Containerschiff, welches im März diesen Jahres im Suezkanal feststeckte und für gravierende Lieferprobleme sorgte. Des Weiteren hat COVID 19 auch 2021 geprägt und eine Inflationsrate hervorgebracht, die so hoch ist, wie sie es schon seit der Wende nicht mehr war. Doch glücklicherweise ist die B2B Branche zu 86% nicht negativ von den Geschäftsentwicklungen durch Corona betroffen. Der Megatrend TikTok habe die Welt des Marketings auch 2021 geprägt, doch den Kontext zu B2B sah Uli Zimmermann weiterhin in den Kinderschuhen. Allerdings sehe er für B2B Unternehmen auf TikTok Möglichkeiten im Bereich des Employer Brandings. Aufs Siegertreppchen der top Themen, die im B2B Marketing 2022 relevant sein werden, schaffen es die Bereiche Content Marketing, Social Media & Marketing Automation, während TV dieses Jahr das Schlusslicht bildete.

14:30 UHR: Überflieger LinkedIn – Ein Blick in den B2B Maschinenraum

Im Anschluss an die B2B Marketing Trendstudie reihten sich Lara Rieger und Bianca Pieczona in die Liste der Vortragenden ein und gaben spannende Einblicke in den neuen Stern am Social Media Himmel: LinkedIn. LinkedIn hat dieses Jahr eine beachtliche Entwicklung hingelegt und zählt mit insgesamt über 756 Mio. Nutzern zu einer der top Social Media Plattformen weltweit. Dadurch entstehen in den Bereichen Content Creation und Paid Media Advertising große Chancen für B2B Unternehmen. Während TikTok für B2B aktuell noch schwierig ist, ist es LinkedIn definitiv nicht – oder anders gesagt: Jedes B2B Unternehmen sollte auf LinkedIn vertreten sein. Im organischen Bereich sei Content der Motor für einen erfolgreichen LinkedIn Account, während die Reichweite den Treibstoff bildet. Im Paid Bereich hingegen sei die Zielgruppe der Motor und das Budget der entscheidende Treibstoff. Vielen Dank für die spannenden Einblicke an unsere lieben Kolleginnen Lara und Bianca!

15:00 UHR: Pause

In der ersten Pause hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die aufgekommen sind oder sich alternativ kurz die Beine zu vertreten, bevor es mit dem spannenden Vortrag von Alexander Holl weiterging.

15:15 UHR: (Digital) Marketing Attribution im B2B

Mit den Worten „SEO will never die“ fand Alexander Holl eine mehr als passende Überleitung zur Thematik seines Vortrages, nämlich zur Webanalyse. Der Punkt der Marketing Attribution sei bei vielen Unternehmen noch ein blinder Fleck, in welchen er mit seinem Vortrag Licht ins Dunkle brachte. Als einer der beiden Geschäftsführer der 121Watt, einem renommierten Anbieter für Schulungen rund ums Thema digitales Marketing & Innovation ist er auf den Gebieten der Webanalyse ein absoluter Experte. Unter Marketing Attribution versteht man die Zuordnung von Conversions auf die einzelnen Kontaktpunkte der Nutzer, bevor sie sich für den Kauf des Produktes oder der Dienstleistung entscheiden. Der Bereich der Marketing Attribution ist also sehr relevant, um nachvollziehen zu können, wo Kunden abspringen und warum. Als 3 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Marketing Attribution nannte Alexander Holl

  1. Die Hinterlegung der richtigen Ziele in Google Analytics
  2. Die Integration des E-Commerce
  3. UTM Parameter

Mit dem Zitat „Errors using inadequate data are much less than those using no data at all“ (Charles Babbage) rundete er seinen gelungenen Vortrag ab.

15:45 UHR: Mit Digitalem Mindset auf Erfolgskurs

Durch die zunehmende und rasant wachsende Digitalisierung des Marketings sind eine Bandbreite an neuen Berufsfeldern und ein starker Bedarf an digitalen Talenten entstanden.

Genau hierfür hat Manuel Huhmann eine Personalberatungsagentur gegründet. Ganz besonders hat uns in diesem Jahr auch wieder die Pandemie umgetrieben, stellte Manuel Huhmann fest – genauer gesagt hat sie den Bedarf an digitalen Strategien und Experten explodieren lassen.
Potentielle Kandidaten sind rar und bleiben es auch im Jahr 2022, daher müssen Unternehmen, die qualifizierte Bewerber suchen, diese ganz gezielt mit digitalen Marketingstrategien targeten und abfangen. Gerade die Jobangebote für Social Media & Content Marketing seien 2021 ins Unermessliche gestiegen. Zudem sei die Wechselbereitschaft von Kandidaten seit August 2021 konstant gesunken und wird sich voraussichtlich in das neue Jahr verlagern. Im neuen Jahr gibt es also wieder neue Chancen auf qualifizierte Bewerber für Unternehmen.

Team des B2B Digital Days

16:15 UHR: Pause

Sebastian Dittrich nutzte die Pause dafür, die Teilnehmer zu einem kleinen eQuiz rund um den B2B Digital Day und Themen zum digitalen Marketing einzuladen. Das coole an dem eQuiz: Pro richtig beantworteter Frage spendet eMinded 100 Euro an Afghanistan. Hierbei handelt es sich um eine UNICEF Spendenaktion, die eMinded gerne unterstützen möchte, um das Land in den schweren Zeiten, die es seit Langem durchlebt ein wenig unterstützen zu können.

16:30 UHR: Inhouse vs. Agentur – eine kleine Entscheidungshilfe

27,5 % der befragten Unternehmen unserer B2B Trendstudie 2022 arbeiten für ihr digitales Marketing mit Inhouse Teams, während 72,5% auf Agenturen setzen. Mit diesen aktuellen Zahlen stieg Patrick Füngerlings in seinen Vortrag ein. Als Pro Argumente für Inhouse Teams nannte er das tiefe Produktwissen, die kurzen Kommunikationswege und die optimierten Prozesse. Contra Argumente hingegen seien Betriebsblindheit, Ineffizienz und die hohen Fixkosten. Des Weiteren sei ein negativer Aspekt des Inhouse Teams der mögliche Wechsel eines qualifizierten Mitarbeiters mit mehrjähriger Erfahrung.

Agenturen bringen die Vorteile einer hohen Spezialisierung und eines Expertenstatus mit sich. Zudem ermöglichen Agenturen einen frischen Blick von außen sowie einen großen Wissenstransfer durch unterschiedlichste Kundenprojekte. Ein weiterer Vorteil von Agenturen sind die umfangreichen Toolsets. Die Kosten für Tools können schnell in hohe Summen steigen – diese Kosten sparen sich Unternehmen, während sie sich für Agenturen lohnen, da sie dort vielseitig und bei den unterschiedlichsten Kundenprojekten eingesetzt werden. Letzten Endes ist es eine individuelle Entscheidung, ob ein Unternehmen sein digitales Marketing Inhouse aufbauen, oder eine Agentur beauftragen möchte.

17:00 UHR: Führen im Remote Modus

Last but not least rundete Michael Krautwald den B2B Digital Day mit seinem Impulsvortrag perfekt ab. Seit Beginn der Pandemie beobachtete Michael Krautwald bei den Unternehmen, die er betreut teilweise Fluktuationen von 60%. Dabei handelte es sich vor allem um die mittlere Altersklasse und damit um die hauptsächlichen Leistungsträger. Diese Zahlen erklärt er mit folgendem Schema:

Wenn es egal ist, wo du arbeitest, ist es auch egal, für wen du arbeitest.

Das bedeutet, wenn Mitarbeiter örtlich überhaupt nicht an ihren Arbeitgeber gebunden sind, geht auch die Greifbarkeit verloren und ein anderer Job, der ein paar 100 Euro mehr monatlich einbringt ist direkt viel interessanter. Das liegt daran, dass es Arbeitnehmern an Bindung zu Arbeitgebern, die ausschließlich digital präsent sind, mangelt.
Michael Krautwald beobachtete seit der Pandemie außerdem eine drastische Veränderung: Die Arbeit reduziert sich auf die Grund – und Sicherheitsbedürfnisse der maslowschen Pyramide. Die sozialen Bedürfnisse, das Ich Bedürfnis und die Selbstverwirklichung sind durch das Home Office kaum mehr möglich. Doch dagegen können Arbeitgeber vorgehen: Vertrauen in die Mitarbeiter auch im Homeoffice ist der größte Motivator. Die Kontrolle von Arbeitszeiten im Homeoffice ist analog der größte demotivierende Faktor, auch der Sinn der Arbeit und die gemeinsame Wertekultur motivieren Mitarbeiter stark.

Fazit & Feedback zum B2B Digital Day

Wir waren alle voller Vorfreude und Motivation auf diesen besonderen Tag und sind stolz darauf, dass es uns auch dieses Jahr wieder möglich war, zahlreiche Teilnehmer für den B2B Digital Day zu begeistern.

Das persönliche Networking bei Kaffee und Kuchen fiel dieses Jahr leider aus – wir sind nach wie vor positiv gestimmt und hoffen, dass der B2B Digital Day 2022 wieder in Präsenz stattfinden kann. Wir blicken stolz auf unsere Themen und Speaker dieses Jahr zurück und freuen uns über den Mehrwert, der für alle Teilnehmer des B2B Digital Days sowie auch für unsere Speaker entstanden ist. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr und sagen bis dahin: Packen wir´s an!

Recap #OMT2021


Unser Kunde A1 Digital auf der Bühne für die OMT Clinic.

Yes, endlich wieder eine Offline-Konferenz: Der OMT 2021. Nach einer gefühlten Ewigkeit. Mit hybrider Option und 2G vor Ort. Besser kann man aktuell keine Konferenz organisieren. Und was für eine Location: Die Pyramide in Mainz. Wetter hätte besser sein können, aber dafür kann Mario nix. 

Wofür er aber was kann, sind die Inhalte. Und die waren wieder top. Super Themenmix, sehr gut gemacht für alle Wissenslevel. Hier meine Top 3: 

Inbound VS. Outbound: ONBOUND!  

Benjamin Gregor Zaczek will nichts anderes als Denkmuster aufbrechen. In der ersten Session des Tages räumt er auf mit Vorbehalten und schwört die Zuhörer auf Onbound-Marketing ein: In- und Outbound mit vereinten Kräften. In sechs Beispielen zeigt er, wie die so oft konträr arbeitenden Disziplinen für die Kundengewinnung eingesetzt werden. Mit automatisierten Postkarten gegen Opt-in-Müdigkeit oder cleveren Hashtag-Akquisen hat er die Zuhörer vor dem Bildschirm und im Saal begeistert. 

Website-Struktur unter der Lupe 

Das Evergreen-Thema neu aufgelegt hat Stephan Czysch in seinem Panel. Ebenfalls untermauert mit Praxisbeispielen zerlegt er die interne Verlinkung von Webseiten. Mit Tools wie dem Screaming Frog oder der Search Console zeigt er, wie zu Unrecht dominant verlinkte Seiten identifiziert werden und die Verlinkungen optimiert werden können. Deep Dive SEO vom Feinsten.  

Tracking ist nicht kaputt – es muss sich nur verändern! 

Und wem das nicht tief genug ging, konnte bei Markus Baersch seine Grenzen ausloten. Wie ein Pathologe hat er die verschiedenen Möglichkeiten des Trackings seziert. Um die Antwort vorweg zu nehmen: Es gibt keine einfache Lösung. Wer 2022 weiterhin gute Analysedaten haben und die Targeting-Möglichkeiten von Google, Facebook & Co. vollends ausschöpfen möchte, muss sich intensiv mit dem Tracking und vor allem dem Consent-Management auseinandersetzen.

Das Highlight: Die OMT Clinic

Neben den hochkarätigen Vorträgen stand die OMT Clinic als Krönung auf dem Programm. Dabei wird ein Unternehmen herausgepickt und von acht Speakern genauestens inspiziert und unter die Lupe genommen. Dieses Jahr hat es einer unserer Neukunden auf die Bühne geschafft: A1 Digital! Wir arbeiten seit einem Monat im Pay-per-Click Bereich mit ihnen zusammen und waren stolz wie Oskar, sie auf der OMT Bühne sehen zu dürfen. An alle, die live oder online dabei waren, eine kleine Randnotiz: Für die schlechten Ads sind wir nicht verantwortlich – wir sind mit A1 Digital erst gestartet und werden sie auf das nächste Level bringen.

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten OMT 2022. Wieder in Mainz. Hybrid. Mit richtig guten Vorträgen.

Weitere Recaps zum diesjährigen OMT findet ihr hier.

Das erwartet Dich auf der OMT Konferenz 2021


OMT Konferenz in Mainz

Die OMT Konferenz 2021 – das erwartet Dich!

Online Marketing ist Deine Welt? – Dann darfst Du die OMT Konferenz 2021 am 12. November 2021 in Mainz nicht verpassen. Wie bereits in unserem Artikel zu den sechs Online Konferenzen, die Du in Jahr 2021 wieder besuchen kannst angeteasert gibt es 2021 einige Live-Konferenzen – die OMT Konferenz 2021 ist eine davon. 

Am 12. November ist es wieder soweit! Die OMT Konferenz startet live durch. Einen Tag lang dreht sich in drei Räumen alles um die Welt des Online Marketings! Neben Expertenvorträgen und Live-Analysen steht zudem das interaktive Networking im Fokus der Konferenz. Die Konferenz ist hybrid gestaltet, sodass du live vor Ort oder auch am Livestream zuhause teilnehmen kannst. Und eins schon vorab: Egal, ob online oder vor Ort, die Teilnehmer werden interaktiv miteinbezogen! 

Für wen ist die Konferenz gedacht?

Für alle, die … 

  • … neue Marketing-Trends entdecken und ihr Unternehmen durch Marketing auf das nächste Level pushen wollen. 
  • … sich mit den aktuellen und relevantesten Themen beschäftigen möchten, um den Anschluss im Online Marketing nicht zu verpassen.  
  • … wissen wollen, wie sie ihre vorgenommenen Marketing-Ziele realisieren können.  

Egal ob Agenturen, Unternehmen oder Freelancer: Der OMT ist für alle gedacht, die gemeinsam die Schritte gehen für ein zukunftsfähiges und erfolgreiches Online Marketing. 

Das erwartet Dich auf der OMT

Auf der OMT Konferenz erwartet Dich Insiderwissen kombiniert mit Expertenwissen. Durch mehr als 20 Vorträge erhältst Du direkte Einblicke in die Arbeitsweisen der Branche. Die Profis teilen mit Dir ihr Insiderwissen und Know-how, damit Du neues Wissen generieren und Deine eigenen Fähigkeiten im Bereich Online Marketing ausbauen kannst.  

Neben den Vorträgen gibt es zudem Live-Analysen, bei denen acht Experten live Webauftritte in der OMT-Website Clinic analysieren. Zudem ist dem OMT ein interaktives Networking zwischen allen Konferenzteilnehmern wichtig. Im Nachgang stehen alle Aufzeichnungen der Konferenz zur Verfügung und für eine After-Party ist ebenfalls gesorgt.  

Alle Programmpunkte finden in drei unterschiedlichen Räumen statt, in denen parallel drei Vorträge zu den verschiedenen Themen präsentiert werden. Du kannst entscheiden, welches Thema und welcher Vortag für Dich relevant ist, Dich am meisten anspricht und Dir den größten Mehrwert bietet. Es ist möglich nach dem Konferenztag alle Vorträge aus jedem Vortragsraum nachzuhören. Du verpasst also nichts und kannst am meisten von der Konferenz mitnehmen. 

Welche Vorkenntnisse werden bei der OMT erwartet? 

Es sind alle willkommen. – Die Konferenz ist breit aufgestellt, sodass sie für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten geeignet ist und einen Mehrwert bietet. Um dies sicherzustellen, sind die Programmpunkte mit kleinen Hinweisen versehen, die die empfohlenen Vorkenntnisse visualisieren. Vorträge wie „Wie Du Deinen Content in Social Media perfekt recycelst“ oder „Mit Webinaren zu mehr Leads und Umsätzen“ sind für alle Teilnehmer ausgelegt. Spezifischere, wo ein paar Vorkenntnisse benötigt werden, sind „PR und SEO: Eine unschlagbare Allianz“, 12 bewährte Tipps für Deinen erfolgreichen Instagram-Auftritt“ und „Die 5 häufigsten Trackingprobleme im CrossChannel und wie sie zu lösen sind“. Experten können sich mit Vorträgen wie „Google Shopping Hacks: Mit intelligenten Produkten mehr Umsatz“ oder „Tracking ist nicht kaputt – es muss sich nur verändern!“ informieren und neues Wissen sammeln.  

Weitere Informationen hierzu findest Du auf dem OMT-Timetable oder hier

Die Highlights der OMT Konferenz für Dich zusammengefasst

Der OMT ist eine Konferenz für alle Interessierten der Digitalen Welt und des Online Marketings. Einen Tag lang geht es um die neusten Trends der Branche. Insider- und Expertenwissen wird durch mehr als 20 Vorträge geteilt und Networking ist ebenso ein Teil der OMT Konferenz. Ein spannendes Programm mit Themen zu SEO, Social Media, Content, Sales und vieles mehr werden von Referenten wie Chris Wübbeler, Stefan Godulla, Christina Miedl, Andrea Claudia Delp sowie vielen weiteren präsentiert.  

Nichts wie los! Sei auch Du mit dabei bei der OMT Konferenz 2021! 

Diese 6 Online Marketing Konferenzen solltest Du jetzt wieder besuchen

Online Marketing Konferenzen 2021. Wo und Wann sie stattfinden.

Die Teilnahme an Online Marketing Konferenzen ist ein guter Weg, sich persönlich weiter zu entwickeln und an neues Fachwissen zu gelangen. Sie bieten Dir zusätzlich die Möglichkeit, Dein berufliches Netzwerk weiter auszubauen und Dich mit neuen Partnern zusammen zu schließen. Leider wurden im letzten Jahr zahlreiche Online Marketing Events und Konferenzen aufgrund der Corona Pandemie verschoben oder komplett abgesagt. Dennoch haben die Veranstalter der Marketingbranche Hoffnung, dass dieses Jahr noch einige Formate vor Ort stattfinden können. In diesem Beitrag stellen wir die spannendsten Online Marketing Konferenzen in 2021 vor, die Du auf keinen Fall verpassen solltest.

Contentixx – 24. August 2021 – Berlin

Contentixx ist ein Online Marketing Event rund um das Thema Content Marketing und wird erfolgreich seit 2015 veranstaltet. Auch dieses Jahr soll es keine Ausnahme geben. Am 24. August 2021 wird Contentixx über zwei Tage in Berlin veranstaltet. Aufgrund der Corona Pandemie wurde die ursprünglich im März geplante Konferenz in den August verschoben und dieses Jahr als „Summer Edition“ angekündigt. Sommer pur lässt sich an der idyllischen Location am Muggelsee auf jeden Fall erleben. Der See, frische Luft und viel Platz machen die Konferenz zu einem besonderen Sommererlebnis. Im Networking und in bis zu 80 Vorträgen/Workshops wird über die vielseitigen Entwicklungen im Bereich Content und erfolgreicher Vermarktung diskutiert. Es geht vor allem aktiv darum, gemeinsame Lösungen zusammen zu erarbeiten. Mehr Informationen zur Veranstaltung findest Du hier: https://www.campixx.de/contentixx/

ContentDay– 9. September 2021 – Salzburg, Österreich

It’s all about content! Der ContentDay gehört zu den exklusivsten Content-Konferenzen in ganz Österreich und findet dieses Jahr am 9. September bereits zum siebten Mal statt. Branchenübergreifend dreht sich an diesem Tag alles um gute Inhalte. Von der Erstellung bis hin zur Vermarktung. An diesem Tag erhältst du zahlreiche nützliche Tipps und Inputs zu textbasiertem Content bis hin zu Visual Storytelling und vielem mehr. Dich erwarten mehr als 20 hochkarätige Speaker, Deep-dive-Tracks mit 30- bis 50-minütigen Slots am Nachmittag und spannende Cases! Schnell sein lohnt sich, denn die Konferenz ist vor Ort auf 350 Besucher limitiert.

SMC Social Media Conference – 12. & 13. Oktober 2021 – Hamburg

Auf der Social Media Conference stellen bekannte Marken und Händler ihre Kampagnen vor. Bekannte Influencer erzählen, wie sie Content wirksam platzieren und welche Trends sie in der Zukunft erwarten. Du erhältst Einblicke in Strategien und wertvolle Tipps für Social Media Kanäle wie zum Beispiel Facebook, Instagram, TikTok und LinkedIn. In zahlreichen Fachvorträgen, Cases, Masterclasses und Expertendiskussionen erfährst Du, wie man Content wirksam platziert, Follower gewinnt und Reichweiten vergrößern kann. Mehr Informationen zum Programm und den Speakern bekommst Du hier: https://www.socialmediaconference.de/programm2021/#/tag-1

OMT 2021 – 12. November 2021 – Wiesbaden

Welche neuen Online-Marketing-Trends bringt Dein Unternehmen auf ein höheres Niveau? Mit welchen Themen musst Du dich beschäftigen, um den Anschluss nicht zu verpassen. Was brauchst Du, um Deine Online-Marketingziele zu erreichen? Fragen über Fragen, welche mit einem Besuch des OMT 2021 mit Sicherheit geklärt werden. Dich erwartet eine Reihe interessanter Vorträge mit exklusivem Insiderwissen von über 20 Experten, eine Live-Analyse Deines Werbeauftritts, interaktives Networking zwischen den Teilnehmern und vieles mehr.

SEOkomm – 19.November 2021 – Salzburg

Du möchtest dein SEO-Wissen aktualisieren, neue Kontakte in der Branche knüpfen und ein Profi im Bereich Suchmaschinenoptimierung werden? Dann bist Du bei der SEOkomm genau richtig. Diese Online Marketing Konferenz richtet sich an alle SEO-Spezialisten, Online Marketing Profis oder Content-Produzenten Hier erlebst du Suchmaschinenoptimierung in all ihren Facetten. Ob Einsteiger oder Experte, die interessanten Vorträge helfen jedem dabei, sein Wissen zu erweitern und persönliche, sowie geschäftliche Erfolge zu erzielen. Erfahrene Speaker von bekannten Unternehmen wie Ryte, Shopify oder der Visual Meta GmbH präsentieren exklusive Inhalte und kommunizieren mit Dir auf Augenhöhe.

d3con 2021 – 23. & 24 November 2021 – Hamburg

Die d3con ist die größte Online Marketing Konferenz zum Thema digitale Werbung. Heute ist Programmatic Advertising ein Betriebssystem, das moderne digitale Marketingstrategien umsetzt und die Steuerung und Messung aller Marketingkanäle standardisiert. Der Trend zu Marketing Automation und Marketing Artificial Intelligence wird die Komplexität der neuen Marketingwelt zukünftig beherrschbar machen und erfolgreiche Werbetreibende neue Chancen eröffnen. Auf der d3con triffst Du führende Experten für Programmatic Advertising aus allen angrenzenden Bereichen: Werbetreibende, Agenturen, Publisher und Anbieter innovativer Technologien und Plattformen. Die d3con 2021 dauert zwei Tage: Der d3con Advertiser Day findet am 23. November statt und richtet sich speziell an die Fragestellungen der Werbetreibenden. Auf der d3con-Konferenz am 24. November finden alle Werbetreibenden, Agenturen, Publisher, Technologie- und Plattformbetreiber einen gemeinsamen Raum im d3con-Programm.

SMX München 2020 Recap

smx 2020

Das Search Marketing Event des Jahres, die SMX, fand am 2. und 3. September in München statt. Die größte Änderung dieser Ausgabe war selbstverständlich die Organisation des Events, da es aufgrund der Pandemie sowohl vor Ort als auch im digitalen Format stattfand. Im Laufe der zwei Tage stellten Referenten aus aller Welt Themen vor, die im Suchmaschinenmarketing antizipiert werden oder bereits genutzt werden sollen. Wir waren auch dieses Jahr dabei, um so viele neue Informationen wie möglich aufzunehmen. Unsere Key Learnings stellen wir Dir in diesem Beitrag vor.

Keynote von Julius van de Laar

Die SMX Summer Edition startete mit einem inspirierenden und Augen öffnenden Vortrag von Julius über die rhetorischen und technischen Praktiken im US-Wahlkampf. Der datengetriebene Ansatz, um Wählerstimmen zu ergattern, ist beeindruckend und beängstigend zugleich. Darf man gespannt sein, wer im Wilden Westen des Datenschutzes das Rennen machen wird.

Google Discover Optimierung

Früher hieß es mal „SEO ohne Links“, in Zeiten von Google Discover „SEO ohne Keywords“. Valentin Pletzer und Jens Fauldrath haben in ihrer Session einen Einblick in die unfassbaren Möglichkeiten von Google Discover gegeben. Mit echten Traffic-Daten haben sie scharf analysiert, wie und wie lange Artikel von dieser kostenlosen Traffic-Quelle profitieren können. Aktuell vor allem für Verlage interessant, wer Google kennt, weiß jedoch, dass die Monetarisierung und somit auch die Möglichkeiten im Google Ads Universum nicht lange auf sich warten lassen.

Google Ads + Marketing Automation für B2B = mehr qualifizierte Leads und Sales

Das Thema Leadgenerierung für B2B gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit in der Marketingwelt. In seinem Vortrag erläuterte Robin Heintze, CEO und Gründer von morefire, eine effiziente Strategie, wie besonders im B2B das Marketing stetig automatisiert werden kann aber auch welche Hebel betätigt werden müssen, damit Leads auch qualitativ hochwertig sind. Besonders wichtig ist es hier die Customer Journey intensiv zu analysieren und zu verstehen, sodass beispielsweise Remarketing zur richtigen Zeit am richtigen Ort stattfindet und bei Bedarf den User nochmal in einem früheren Schritt des Funnels abholt.

Advanced PPC in a New Virtual World

Via Videostream war Brad Geddes zugeschaltet und hat seine Gedanken zu den Veränderungen durch die aktuelle Pandemie für PPC-Treibende geteilt. Neben den übergeordneten organisatorischen Themen, wie veränderten Pitch-Strukturen und der Arbeit in Remote-Teams, ging er mit tollen Case Studies auf die veränderten Kundenbedürfnisse ein. Dabei hat er gezeigt, wie sehr sich das Anpassen von Ads an aktuelle Themen wie Sicherheit oder Verfügbarkeit auf die Klickraten auswirkt. Eigentlich so einfach, aber dennoch oft vergessen.

Hochqualitativer Content statt leerer Inhalte: SEO-getriebener Qualitätsjournalismus

In einer der ersten Sessions an Tag 2 berichtete Jana Lavrov, Head of Editorial SEO bei ZEIT ONLINE, über den Weg von ZEIT ONLINE hin zu einer auch aus SEO-Sicht gut funktionierenden News-Seite mit hochwertigen Inhalten. Das SEO-Konzept sieht hier Clusterseiten für Themen mit hohem Leserinteresse vor. Diese Seiten werden laufend und zeitnah aktualisiert. Sie generieren die meisten Einstiege über SEO, der Großteil aller Visits wird durch eine sinnvolle interne Verlinkung bzw. Verlinkungen auf der Startseite generiert. Interessant war vor allem auch der Einblick, den Jana in die Zusammenarbeit der SEOs und Redakteure bei ZEIT ONLINE gewährt hat. Damit beide Bereiche bestmöglich und vor allem Hand in Hand arbeiten können, musste Folgendes verinnerlicht werden:

– Entscheidungen immer gemeinsam treffen und alle Teams und Personen frühestmöglich ins Boot holen.

– Kommunikation: Es muss transparent sein, was die SEOs machen und welchen Impact bestimmte Optimierungen, Artikelaufmachungen etc. aus SEO-Sicht haben.

– Klickzahlen sind nicht immer das Top-Argument. Stattdessen sollte das Leserinteresse angeführt werden.

– Zusammenarbeit ist ZUSAMMENarbeit. Und zwar als Team.

Die SEOs bei ZEIT ONLINE nehmen an allen Themen- und Redaktionskonferenzen teil und SEO ist damit fester Bestandteil des Alltags bei ZEIT ONLINE.

E-Commerce Technical SEO Superboost

Die Keynote von Bastian Grimm enthielt 10 Tipps zur technischen Optimierung von Online-Shops. Dabei lag der Fokus vor allem auf Produkt- und Kategorieseiten.

Doppelte Inhalte können das gesamte Ranking einer Website beeinträchtigen, wenn Google nicht weiß, welche Seite zu bewerten ist. Dies kann beispielsweise passieren, wenn eine Kategorie in zwei verschiedenen übergeordneten Kategorien dargestellt werden soll, um unterschiedliche Märkte anzusprechen. Wenn das Entfernen von Seiten nicht möglich ist, können doppelte Seiten z.B. mit einem Noindex-Tag gekennzeichnet werden oder mit einem Canonical-Tag auf die Primärseite zurückgesetzt werden.

Linkbuilding für Online-Shops: Das Ende der „Verlinkungsangst“

SMX Keynote Linkbuilding

Das SEO-Dauerthema Linkbuilding war ebenfalls auf der SMX 2020 vertreten: In seiner Session „Linkbuilding für Online-Shops: Das Ende der „Verlinkungsangst““ ist Speaker Alexander Rus auf die Herausforderungen und seine Tipps rund um Backlinks für Online Shops eingegangen. Seine Devise: Ohne Markenbekanntheit erhält man auf natürlichem Wege keine Backlinks – demnach müssen Linkbuilding und Brandbuilding Hand in Hand gehen. Er empfiehlt zunächst einmal zu prüfen, welche Links in der eigenen Branche funktionieren und zu recherchieren, welche Portale welche Shops verlinken. Zudem sollte man sich Gedanken darüber machen, ob man „verlinkbaren“ Content hat und ggf. solchen schaffen. Zu guter Letzt sei es enorm wichtig, Beziehungen zu knüpfen, um langfristig von Verlinkungen zu profitieren sowie um die eigene Marke nicht zu „verramschen“ und nicht als Spam eingestuft zu werden.

Mögliche Quellen für wertvolle Backlinks können für Online Shops unter anderem Datenbanken, Business-Partner, Lieferanten und Dienstleister, Händlersuchen oder Domains, die die Bilder des Shops verwenden, sein.

Die Quintessenz ist auch hier, dass es Content und Linkziele braucht, die einen Link verdient haben – solchen muss man gegebenenfalls erst schaffen. Zudem muss in die Markenbekanntheit investiert werden.

Snippetoptimierung Title & Descriptions

Die Keynote von Julian Dziki, Geschäftsführer von Seokratie, befasste sich mit dem Thema Titel & Beschreibungen, ein unterschätztes und wichtiges Thema in der Suchmaschinenoptimierung.

Title und Descriptions haben nämlich einen Einfluss auf das Ranking. Bei Änderungen der Daten kann sich die Position bereits stark ändern. Wird die Maximalanzahl an Pixel überschritten, werden Titel und Beschreibungen mit „…“ abgekürzt. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es ratsam, in der Beschreibung etwa 145 Zeichen zu verwenden. Julian Dziki erklärte ebenfalls, wie man in einem wettbewerbsintensiven Markt gute Snippets erstellt. Hier ist es wichtig, sowohl zu untersuchen, was die Konkurrenz für Nebenwörter in den Snippets verwendet, als auch zu verstehen, welche Interessen der Nutzer hat und diese ebenfalls im Snippet zu integrieren.

Fazit

Die SMX war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Den Internationalen Referenten gelang es, die Besucher mit ihren hervorragenden Vorträgen zu inspirieren und zu motivieren. Wir freuen uns schon auf die nächste SMX, die am 17. Und 18. März 2021 stattfinden wird.

Contentixx 2020 – Unsere Top-Learnings

Contentixx 2020 - Unser Recap

 

Wir von eMinded haben die Contentixx 2020 am Berliner Müggelsee besucht, um uns rund um Content auf den neuesten Stand zu bringen und mit anderen Experten auszutauschen. Unsere Top-Learnings haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Martin Brosy (impulsQ): Content richtig designen und den User zur Interaktion bewegen

In seinem Vortrag hat Martin Brosy gezeigt, wie Content strukturiert werden kann/muss, um unübersichtliche Textwüsten zu vermeiden.

Mit Gestaltungselementen wie Grafiken, Akkordeons oder Tabellen werden Texte entzerrt und anschaulich aufbereitet. Ein Inhaltsverzeichnis sorgt für eine gute Übersicht und eine einfache & schnelle Navigation auf der Seite. Siegel, Reviews und Nutzerzitate verleihen Trust. Und solche Elemente sind nicht schwer zu erstellen oder zu implementieren: Ein guter Pagebuilder, praktische Grafik-Tools sowie Plattformen, über welche man kostengünstig & unkompliziert die Erstellung einzelner Grafikelemente in Auftrag geben kann, sind einfach zu bedienen und liefern tolle Ergebnisse.

Martin Brosys Seite rankt übrigens aktuell auf Position 4 für das wichtigste Keyword – dieser Erfolg ist ein gutes Beispiel und Reminder dafür, dass die Contenterstellung nicht nur das Schreiben eines Textes, sondern auch dessen userfreundliche Aufbereitung beinhaltet.

Martins Präsentation findet ihr übrigens hier bei Slideshare und den Vortrag könnt ihr euch auch als Youtube-Video in Ruhe ansehen.

Gerhard Schröder (Kreative KommunikationsKonzepte): Crashkurs YouTube-Marketing

Die Teilnehmer dieser Session haben hier einen sehr guten Überblick über die wichtigsten To Dos bei der Erstellung eines Youtube-Channels, bei der Produktion und Aufbereitung von Videos sowie bei der Generierung von Channel-Abonnenten erhalten.

Elementar ist allem voran ein „aufgeräumter“ Channel, der beispielsweise durch das Anlegen von Playlists für alle Videos einer Themenreihe besonders userfreundlich ist. Ein Kanaltrailer ist ein hervorragendes Mittel, um neue Zuschauer über die Themen des Channels zu informieren und zu einem Abo zu bewegen. Durch den Verweis auf andere Kanäle gibt man der Suchmaschine einen zusätzlichen Hinweis auf die thematische Ausrichtung des eigenen Kanals. Youtube gibt den Betreibern zahlreiche Elemente für die Aufbereitung der Videos, wie Infokarten für weiteren relevanten Input oder Templates für die Abspanntafel, an die Hand. Ähnlich wie im klassischen SEO sollte man auch bei einem Youtube-Kanal auf eine gute, kanalinterne Verlinkung achten – hierfür ist beispielsweise eben erwähnte Abspanntafel bzw. das Verlinken von weiteren Videos auf den Abspanntafeln hilfreich.

Youtube ermöglicht übrigens einen guten Einblick in relevante Zahlen und Daten zu Channel-Besuchen und Videos-Views. Diese sollten regelmäßig analysiert werden, um das Verhalten der Zuschauer kennenzulernen, neue Videos dementsprechend zu konzeptionieren und bestehende Videos zu optimieren.

Britta Behrens (Piwik PRO): LinkedIn Boosting – So zündet ihr die Content-Rakete auf LinkedIn

Dass LinkedIn in der Timeline vor allem den Content von persönlichen Profilen und vergleichsweise ungern die Inhalte von Unternehmensseiten ausspielt, war das erste wichtige Learning dieses Vortrags.

Aber was kann ich tun, damit meine Beiträge möglichst viel Sichtbarkeit bekommen? Netzwerken lautet das Zauberwort – also: Nach und nach eine Community aufbauen und hierbei zählt es nicht, eine Masse an Kontakten zu sammeln. Vielmehr sollte man einigermaßen wählerisch sein und sich nicht mit jedem vernetzen, sondern vor allem mit Personen, für die der eigene Content potenziell relevant sein könnte. Positiv wirkt sich auch die eigene Aktivität in Bezug auf den Content anderer aus, also beispielsweise das Kommentieren unter den Postings.

Auch Tipps, um das eigene Profil weiter zu optimieren, wurden den Teilnehmern der Session an die Hand gegeben: Ein gut gepflegtes Profil mit Angaben zu Werdegang, Fähigkeiten etc., die Ergänzung eines aussagekräftigen Profilslogans und eine sprechende, personalisierte Profil-URL sind nur einige wenige davon. Unser Fazit: Definitiv ein spannender Einblick und zahlreiche Learnings, die man direkt in die Tat umsetzen kann.

Robin Heintze (morefire GmbH): Marketing Automation entlang der Customer Journey nutzen

Marketing Automation etabliert sich im Digital Marketing Mix nach und nach. Die passenden Argumente dafür lieferte Robin in seinem Slot. morefire arbeitet nach einem Marketing Modell, welches die folgenden Phasen beinhaltet: See – Think – Do – Care. Entsprechend der Phasen empfehlen sie unterschiedliche Kanäle einzusetzen und individuelle Ziele zu fokussieren.

Bei der Aussteuerung von Inhalten, welche exakt auf die Buyer Persona zugeschnitten sind, hilft u.a. Marketing Automation. Der digitale Sales Funnel ist das Herzstück und lebt vom E-Mail Marketing (ja, funktioniert auch in 2020 noch). Sofern man es – wie bei allen Themen im Digital Marketing – vernünftig einzusetzen weiß, gelingt es aus „Fremden“ letztendlich „Freunde“ zu machen. Alles ohne HubSpot natürlich nicht möglich.

Unser Fazit: Wer es mit der Leadgenerierung ernst meint, kommt an Marketing Automation künftig nicht mehr vorbei.

Wolfgang Jung (team digital GmbH): Storytelling 2020 – digital, emotional, nachhaltig

Wie wichtig das Thema Storytelling auch 2020 ist, machte Wolfgang Jung in seiner Session deutlich: Niemand wird durch immer gleiche Slogans davon überzeugt, ein Produkt zu kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.
Essenziell für ein Produkt oder eine Dienstleistung sind Einzigartigkeit, Trust und die Geschichte, die hinter dem Produkt/der Dienstleitung steht und Emotionen transportiert. Davon lebt schlussendlich auch gutes Marketing. Demensprechend ist es immens wichtig, die USPs des Produktes herauszuarbeiten, das Mindset des Unternehmens zu präsentieren und durch eine überzeugende Story Emotionen zu transportieren.

Christoph Pawletko (SEO Küche): Viel hilft viel? Wie lang müssen/dürfen Texte sein?

Besonders in hart umkämpften Branchen platzieren viele SEOs recht umfangreiche Texte – aber hilft viel auch wirklich viel? Dieser Frage ist Christoph Pawletko in seiner Session nachgegangen. Ergebnis: Ja, viel Content in Form von holistischen Landingpages kann das richtige Mittel sein, solange die Textlänge zum entsprechenden User Intent bzw. Informationsbedürfnis passt und einzigartig ist.

Doch zu viel Content kann mitunter auch zu echten Rankingproblemen und sogar einer Abstrafung führen: Um für lokale Suchanfragen in mehreren Städten Sichtbarkeit zu erlangen, ist es gängige Praxis lokale Landingpages zu erstellen. Hierbei wird pro Stadt eine Landingpage erstellt, einige wenige Inhaltsbausteine auf all diesen Landingpages sind identisch und die Seiten verlinken auf ein und dieselbe Anfrageseite. Die Gefahr: Eine Abstrafung durch Google, Rankingverlust und Trafficeinbruch. Der Grund: Solche Landingpages können als sog. Brückenseiten mit teilweise identischem Inhalt und wenig Mehrheit bewerten werden, die alle dazu dienen, den User auf ein und dasselbe Angebotsformular weiterzuleiten. Diese Problematik veranschaulichte Christoph anhand eines Praxisbeispiels, wodurch einmal mehr deutlich wurde, dass einzigartige Inhalte mit echtem Mehrwert das A und O für erfolgreiches, nachhaltiges SEO sind. Und: Manchmal ist weniger einfach doch mehr.

Raffael Schulz (Chrono24 GmbH): Content Audit – Das ROI-Wunder

Besonders spannend und aufschlussreich war die Session von Raffael Schulz, der einen detaillierten, praxisnahen Vortrag zum Thema Content Audit hielt.

Welche Vorgehensweise empfiehlt sich? Zunächst einmal sollte man sich einen Überblick zum bestehenden Content verschaffen – beispielsweise per Screaming Frog-Crawl. Jede Seite muss nun individuell geprüft und bewerten werden – dabei ist die Einteilung in folgende Kategorien sinnvoll:

  1. Aufwerten und überarbeiten
  2. Belassen
  3. Kombinieren, d.h. beispielsweise zwei Seiten mit ähnlichem Content auf einer Seite zusammenführen
  4. Deindexieren bzw. Löschen

Metriken, die man sich bei dieser Kategorisierung ansehen sollte, sind vor allem der Mehrwert des Contents, die Backlinks der entsprechenden Seite sowie Trafficdaten, wie die Verweildauer oder Absprungrate. Was nun folgt, ist die Priorisierung der To Dos – hier empfiehlt es sich, zunächst die sog. low hanging fruits zu bearbeiten – sowie die Optimierung der Inhalte an sich.

Doch was verspricht die doch recht aufwendige Überarbeitung von Content? Die Inhalte sollen für den User (noch) ansprechender gestaltet werden, also beispielsweise inhaltlich auf den aktuellen Stand gebracht werden. Ungenutzte Keywordpotentiale können aufgedeckt und weitere relevante Rankings gewonnen werden, die den Traffic auf der Domain steigern. Alte SEO-Sünden in Form von Texten, die mit unnötig vielen Keywords gespickt sind und daher nicht mehr für den User relevant sind, werden identifiziert und entfernt, um kein unnötiges Crawlingbudget zu verschenken.

Recap B2B Digital Day 2019

In den wundervollen Räumlichkeiten von Google in München fand der erste B2B Digital Day von eMinded statt. Was als Pilotprojekt geplant war, erwies sich am Ende des Tages als voller Erfolg. Knapp 100 Teilnehmer verfolgten die Vorträge der Speaker aufmerksam, tauschten sich in den Pausen intensiv aus und haben die Möglichkeit zum Networking sinnvoll genutzt.

10.30 Uhr: Begrüßung

In meiner Eröffnungsrede appellierte ich an die Teilnehmer, den heutigen Tag als Impuls und „Trainingslager“ zu nutzen, um in die Champions League des B2B Digital Marketings zu stoßen. Außerdem blickte ich auf meine berufliche Karriere zurück, die sinnbildlich für die Entwicklung des B2B Marketings steht. Während ich noch vor über 10 Jahren an Faxmarketing und Directmailing festhielt, habe ich über den Umweg Kaltakquise nun die digitale Akquise für uns und unsere Kunden entdeckt.

10.45 Uhr: B2B Growth mit Google Solutions

Im ersten Vortrag gewährte Carsten Richter von Google tiefe Einblicke ins Google Universum und welche Möglichkeiten für B2B Unternehmen vorhanden sind. Außerdem ging er auf Innovationen wie z.B. Machine Learning ein, die in Zukunft eine immer größere Relevanz einnehmen werden. Das Entkräften von B2B Mythen im Online Marketing rundete den Start in den spannenden Tag ab. Meine Lieblings-Erkenntnis aus dem Vortrag: B2B-Einkäufer starten im Schnitt 12 Suchen im Internet, bevor sie den Kaufprozess beginnen und es bis zum Abschluss 11 Touchpoints über alle Kanäle (Offline und Online) hinweg gibt.

11.30 Uhr: Insights aus einer B2B Marketingabteilung

Der Auftritt von Angelika Mühleck (Leiterin Marketing und Kommunikation bei Vendosoft) und Uli Zimmermann (Geschäftsführer von eMinded) wurde im Laufe des Tages immer wieder positiv von allen Teilnehmern erwähnt. Angelika plauderte transparent aus ihrem Arbeitsalltag und stieß mit ihrem breiten Aufgabenspektrum auf Gehör bei Gleichgesinnten. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Steuerung des Telemarketings, die Pressearbeit, die Messeplanung und eben auch die Koordination der Online Marketing Aktivitäten. Uli Zimmermann blickte auf die Herausforderungen und Erfolge während der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Vendosoft und eMinded zurück. Dabei verriet er auch den ein oder anderen Tipp aus der Praxis, wie zum Beispiel den Einsatz von Call-Tracking und die Verwendung von spezifischen Keywords, um den Traffic für B2B zu qualifizieren. Die gesamte Case Study zu Vendosoft findet Ihr hier.

13.30 Uhr: 5 erfolgreiche Lead Magnete

Nach der kulinarischen Mittagspause durfte Max Jürgensmeyer aus dem eMinded-Team seine Expertise zum Thema Lead Magnete mit dem Publikum teilen. Gekonnt bezog er das Publikum in seiner Vortragszeit ein und fragte nach Erfahrungen und Erkenntnissen, die dann wiederum gemeinsam diskutiert wurden. Neben der Aufgabe des Lead Magneten verriet er außerdem, welche Charaktereigenschaften einen perfekten Inhalt ausmachen. Beispielsweise spielt seiner Meinung nach die Überschrift eine wichtige Rolle für den Erfolg oder Misserfolg des Leadgenerators. Seine Top 5: Checkliste, Quiz, Case Study, eBook und Branchenreport.

14.15 Uhr: Der digitale Sales Funnel

Sebastian Dittrich nutzte die Steilvorlage seines Vorredners, indem er die Vorteile eines digitalen Sales Funnels bei der Leadgenerierung anpreiste. Als Sales und Marketing in Personalunion ist er selbst von einem effizienten Verkaufstrichter abhängig. Er stellte verschiedene Strategien vor, die man einsetzen könnte um einen Marketing Qualified Lead zu einem Sales Qualified Lead zu verwandeln. Näher ging er auf zwei Wege aus, die er bisher schon getestet hat: Good-Guy-Sequenz und KLTGLF-Sequenz (Know, Like, Trust, Gain, Like, Fear). Während die Good-Guy-Sequenz eine höhere Öffnungsrate hatte, lieferte die KLTGLF-Sequenz mehr Conversions. Generell lautet sein Tipp: Testen, testen, testen.

15.15 Uhr: Personal Branding als Alternative zur Kaltakquise

Die üppige Kaffee- und Kuchenpause machte den Zuschauern nur kurz zu schaffen. Denn Denisa Scundea rüttelte mit einer kraftvollen und eindrucksvollen Darbietung alle wieder wach. Nach einigen beruflichen Rückschlägen entschied sie sich bereits mit Anfang 20 den Weg in die Selbständigkeit zu wagen. Die Etablierung ihrer persönlichen Marke ermöglichte ihr innerhalb kürzester Zeit über Social Media einen nennenswerten Kundenstamm zu akquirieren.

16.00 Uhr: Account Based Media & Marketing

Unser vertrauensvoller Partner Thomas Wingenfeld von der Ebner Media Group rundete den Tag ab und widmete sich einem absoluten Hype-Thema: Account Based Marketing. Als Experte für diesen Marketingtrend zeigte er auf, wie er ein etabliertes Verlagshaus mit in die Digitalisierung treibt. Den großen Stamm an Adressdaten kann er zielführend für die Leadgenerierung einsetzen.  Von der Bewerbung eines Whitepapers bis hin zum Vereinbaren von Terminen an Messeständen scheinen die Möglichkeiten unendlich zu sein. Wir sind überzeugt, dass uns dieses Thema in naher Zukunft immer mehr beschäftigen wird.

Fazit & Feedback

Zum abschließenden Networking bei Bier und Wein blieb ein Großteil der Teilnehmer, was für uns eine weitere Bestätigung der Qualität des gesamten Events war. Es wurden nochmal viele ergiebige Gespräche geführt, Visitenkarten getauscht und über aktuelle Themen aus der digitalen Event philosophiert. Für uns steht jetzt schon fest, dass wir diesen Tag im nächsten Jahr wiederholen werden. Google hat ebenfalls sein Interesse dafür bereits bekundet und das Feedback der Teilnehmer war durch die Bank positiv. Deshalb freuen wir uns über eine Fortsetzung.

Wer darüber und weitere Insights informiert bleiben möchte, kann sich zu unserem eLetter anmelden:

[wpforms id=“4580″ title=“false“ description=“false“]

10 Konferenzen & Messen im Online Marketing, die Du 2020 auf keinen Fall verpassen darfst!

Gerade im Online Marketing ist es wichtig stets die aktuellen Trends und Entwicklungen zu verfolgen, um auch auf langer Frist erfolgreich zu sein. Messen und Konferenzen im Bereich SEO, SEA oder Content Marketing bieten dabei die perfekte Möglichkeit, um Wissen zu vertiefen und aufzufrischen, Neuerungen kennen zulernen und sich mit anderen Experten auszutauschen. Im Mittelpunkt vieler Messen und Konferenzen steht aber schon lange nicht mehr nur die bloße Weiterbildung und Wissensanreicherung – das Knüpfen wertvoller Kontakte in der Branche durch verschiedene Networking Events wird zu einem immer wichtigeren Bestandteil dieser Veranstaltungen. Damit auch Ihr stets auf dem Laufendem bleibt, haben wir für Euch eine Übersicht der besten und interessantesten Konferenzen im Bereich SEO, SEA und Content Marketing 2020 erstellt. Zusätzlich haben wir für Euch noch einen Rabatt-Code für eine der größten Konferenzen im Suchmaschinenmarketing.

1.SMX München

Die SMX ist Deutschlands größte Konferenz für Suchmaschinenmarketing und somit DIE Konferenz für SEA und SEO in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ob für Anfänger oder Fortgeschrittene – die Themen der SMX sind breitgefächert und bieten für jedes Wissenslevel interessante Vorträge und Seminare. So beinhaltet das Programm Tracks zu SEO, SEA, Advanced, Mobile, Content, Future und vielem mehr. An zwei Konferenztagen erwarten die Teilnehmer über 60 Sessions mit mehr als 80 erfahrenen Referenten.

Also, holt Euch Inspiration für Eure Marketing- Herausforderungen und seid dabei bei der SMX 2020 vom 18. und 19. März in München. Mit unserem Rabattcode EMINDEDSMX erhaltet Ihr 15% auf Euer Ticket. Bis Freitag, den 17. Januar 2020, könnt Ihr Euch zudem noch die Frühbucher Preise sichern.

Alle weiteren Informationen sowie die Anmeldung zur Konferenz findet Ihr hier: SMX-München/Anmeldung

2.SEO Campixx

Die SEO Campixx überzeugt mit ihrem innovativen Konzept und eignet sich vorwiegend für erfahrene SEOs. Hier werden Agenturen-Insights und alltägliche Herausforderungen und Probleme des SEO-Alltags diskutiert. Im Vordergrund steht vor allem das Kennenlernen anderer Teilnehmer und der damit verbundene Wissensaustausch. Workshops und Seminare mit überwiegend kleinen Teilnehmerzahlen schaffen eine besondere Atmosphäre. Das Ziel ist es gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Die SEO Campixx findet am 12. und 13.03.2020 in Berlin statt.

3.SEO/SEA World Conference

Wie präsentiere ich meine Marke besser, wie schöpfe ich das volle Potenzial aus meinen Kampagnen und platziere meine Keywords optimal? Antworten auf diese Fragen erhaltet Ihr sobald die SEO/SEA WORLD Conference in München vom 10.-11.März 2020 ihre Tore öffnet. Im Rahmen spannender Keynotes, Vorträge, Diskussionen und Workshops werden an diesen beiden Tagen Themen rund um die Keyword-Analyse, Mobile SEO und die richtige Kampagnenstrategie behandelt. Außerdem wird Euer Wissen im Bereich Bewegtbild-Content und wie Ihr diesen nah an Eure Zielgruppe bringt, auf den aktuellen Stand gebracht. Etablierte Experten vermitteln Ihr Know-How und auch die Spezialisten der Suchmaschine selbst stellen sich Euren Fragen. Auch Uli Zimmermann, Geschäftsführer von eMinded, wird sich nächstes Jahr als Speaker anschließen.

4.Online B2B Conference

Die B2B Online Conference bringt es auf den Punkt. Im B2C gewinnen Themen wie, Community Building, Content Marketing oder Influencer Relations zunehmend an Bedeutung. Durch spannende Vorträge und Praxisbeispiele erfahrt Ihr auf der Online B2B Conference, wie Ihr diese relevanten Trends auch für das B2B erfolgreich umsetzen könnt. Seid also dabei, wenn vom 08. – 09. September 2020 in München Business-to-Business im Fokus steht.

5.OMT – Online Marketing Trends-Konferenz

Bei der OMT ist der Name Programm: Hier könnt Ihr Euch von den neusten Trends und Entwicklungen in der Online Marketing Branche inspirieren lassen. Die interdisziplinäre Themenauswahl garantiert, dass für jeden Online Marketer das passende Thema geboten ist. So reicht die Auswahl von SEO Inhalten über Content Marketing und Facebook Marketing bis zu Amazon und vielem mehr. Zudem erhalten alle Ticketinhaber die Vorträge nachträglich als Video-Aufzeichnung. Ein Networking-Event im Anschluss der Veranstaltung ermöglicht es Dir, spannende Kontakte zu knüpfen und interessante Insights von anderen Experten zu erhalten. Die OMT findet am 04. September 2020 in Wiesbaden statt.

6.OMR Festival – Ausblick auf 2021

Das OMR Festival bietet an zwei Tagen volles Programm. Die Veranstaltung beinhaltet eine Mischung aus Konferenzen, klassischen Messeausstellern und Intensiv- Seminaren im Rahmen verschiedener Masterclasses. Zusätzlich finden aber auch Konzerte, Partys und andere Side Events in ganz Hamburg statt. Die Themen sind sehr vielfältig und vermitteln Wissen zum Beispiel im Bereich Content Marketing, E-Commerce oder Social Media. Das OMR Festival wird in diesem Jahr leider ausfallen, jedoch freuen wir uns schon auf 2021 und können jedem einen Besuch empfehlen.

7.DMEXCO

Für die meisten unter Euch ist die DMEXCO vermutlich schon wieder fest eingeplant. Auch 2020 empfängt Euch die Digital Marketing Exposition & Conference am 23. & 24. September am gewohnten Standort in Köln. Wie schon dieses Jahr wird die DMEXOCO auch im nächsten Jahr mit über 40.000 Besuchern einer der Hotspots sein, wenn es um digitales Business, Marketing und Innovationen geht.

8.Ads Camp

Auch für alles Social Media Liebhaber ist nächstes Jahr natürlich bestens gesorgt. Im Ads Camp kommt Ihr im Bereich Social Media Ads voll auf Eure Kosten. Praktische Vorträge, internationale Experten, direkt anwendbare Tipps, Pinterest Ads, Messenger Marketing uvm. bietet Euch das Ads Camp vom 4.-5. Mai 2020 in Köln.

9.OMX & SEOkomm

Die OMX vermittelt Wissen, das Dir bei Deiner individuellen Online Marketing Strategie helfen wird und bietet einen perfekten Mix für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten im Online Marketing. Die Themenvielfalt garantiert, dass für jeden das richtige dabei ist. Von Influencer Marketing zu Strategien und Tipps in Google Ads über Werbestrategien auf Amazon bis hin zu Content Marketing – die OMX hält Vorträge und Insights von verschiedensten Top-Speakern aus der Branche bereit. Im vergangenen Jahr sowie auch in diesem Jahr findet die OMX in Salzburg statt. Der Termin hierfür ist der 19.11.2020.

Die SEOkomm gilt als eine der besten Konferenzen für Suchmaschinenoptimierung im deutschsprachigen Raum und gilt als Schwester-Konferenz der OMX. Top-SEO Experten vermitteln in ihren Vorträgen spannendes Basiswissen für Einsteiger sowie Profis und geben nützliche Tipps aus der Praxis. Networking Events an den Abenden vor und nach der Konferenz ermöglichen es zudem wertvolle und interessante Kontakte zu knüpfen. Die SEOkomm fand genau wie die OMX die vergangenen Jahre in Salzburg statt. Hierfür wurde der 20.11.2020 als Veranstaltungstermin festgelegt.

10.B2B Marketing Days

Der Marketing-Fachkongress für den Mittelstand, in anderen Worten B2B Marketing Days 2020 in Würzburg. Profitiert von einem exzellenten Know-How- Austausch und erfahrt wie eine optimale Marketingstrategie in Sachen komplexer Produkte, langen Entscheidungszyklen und einer anspruchsvollen Zielgruppe aussehen muss. Profitiert dazu von Themen wie Trends und Innovationen in der Kommunikation, Verbindung von digitaler und Live-Kommunikation, Data Marketing und rechtliche Fragestellungen. Plant Euch also schon einmal den 21. und 22. Oktober 2020 ein.

Wie Ihr seht, gibt es viele spannende und interessante Konferenzen und Messen im Online Marketing, die Euch helfen Euer Wissen in den verschiedensten Themenbereichen zu vertiefen und zu erweitern. Auch wir sind regelmäßig auf verschiedensten Veranstaltungen dabei, um stets die besten Ansätze und Lösungen im Online Marketing anbieten zu können.