banner-bg
eminded

Strukturierte Daten – wie Du Deine SERPs aufwertest!

09.03.2023 | Dominik May | SEO

Teile diesen Beitrag
eminded

coding

Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum bei manchen Suchergebnissen auf der SERP (Search Engine Result Page) Bewertungen angezeigt werden? Und hast Du als Unternehmer vielleicht schon einmal neidisch auf das Suchergebnis eines Konkurrenten geschaut und Dich gefragt, warum dieser so prominent und mit viel Schnickschnack von der Suchmaschine platziert worden ist? Willkommen in der Welt der strukturierten Daten.

Was sind strukturierte Daten?

„Strukturierte Daten“ ist ein allgemeiner Begriff aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung, der sich auf organisierte Daten bezieht, die einem bestimmten Format entsprechen. Wenn eine Seite ihren Inhalt in den Suchergebnissen repräsentativ darstellen möchte, muss der Code ordnungsgemäß gekennzeichnet werden. Durch das Hinzufügen strukturierter Daten, konvertiert eine Seite ihren HTML-Code von einem unstrukturierten Durcheinander in etwas, das leichter zu verstehen ist.

Ist man auf der Suche nach etwas Bestimmten, wird eine der vielen Suchmaschinen wie Google, Bing, usw. verwendet. Dabei werden auf der SERP die verschiedenen Suchergebnisse als sogenannte Snippets dargestellt. Diese bestehen zumeist aus einem Titel, einer Beschreibung sowie einer URL. Die Rich Snippets stellen eine erweiterte Form der uns bekannten Suchergebnisse dar, indem Sie dem Nutzer weitere Informationen, wie Bewertungen, Abbildungen, Veranstaltungen und vieles mehr mit an die Hand geben.

Hier siehst Du als Beispiel einen unserer Magazinartikel als Suchergebnis mit dem entsprechenden Markup für Artikel. So wird das Veröffentlichungsdatum und damit die Aktualität des Beitrags direkt für den Nutzer ersichtlich:

Rich Snippet Beispiel

Sollten Dich unsere Tipps für den perfekten SEO Content übrigens interessieren, geht es hier zum Artikel.

Im 2. Beispiel siehst Du eine Seite, die strukturierte Daten für Veranstaltungen verwendet. Dadurch können Informationen, wie Datum und Ort angezeigt werden.

Rich Snippet Veranstaltungen

Ein letztes Beispiel? Das hast Du sicherlich auch schonmal entdeckt – das Rich Snippet für Bewertungen:

Rich Snippet Bewertungen

Strukturierte Daten helfen Dir also Dein Unternehmen oder Deine Produkte noch prominenter in den Suchergebnissen zu platzieren und dem Nutzer damit noch mehr Informationen auf einen Blick zu liefern.

Was können strukturierte Daten ausspielen?

Einige Beispiele hast Du nun bereits gesehen. Strukturierte Daten können sich auf ganz verschiedene Weise auf den Ergebnisseiten bemerkbar machen. Folgende Daten kannst Du auszeichnen:

  • Bewertungen
  • FAQs
  • Personen
  • Unternehmen & Organisationen
  • Breadcrumb-Navigation
  • Öffnungszeiten
  • Rezepte
  • Produkte und deren Preise
  • VeranstaltungenEingebundene Dateien wie Videos oder Bilder
  • How-to‘s
  • Stellenausschreibungen
  • Artikel

Warum sind strukturierte Daten sinnvoll?

Um einer Suchmaschine zu helfen die Webseite zu verstehen und die Inhalte richtig einzuordnen, wird mit strukturierten Daten gearbeitet. Aus diesen können schließlich Rich Snippets generiert werden. Sie helfen dem Nutzer im Vorhinein zu erkennen, ob die jeweilige Website die für ihn relevanten Informationen bietet.

Strukturierte Daten vergrößern zudem meist Dein Suchergebnis, wodurch es wahrscheinlicher ist, dass der Nutzer es wahrnimmt und an diesem hängen bleibt – und so im Bestfall dann auf Deiner Seite landet. Ein gutes Beispiel für diesen Effekt sind FAQs, die deutlich mehr Platz einnehmen als die zwei Zeilen der Beschreibung des Suchergebnisses. Zusätzlich hat der Nutzer die Möglichkeit die Fragen weiter aufzuklappen, um die passende Antwort zu erhalten, was das Snippet noch weiter vergrößert und eine zusätzliche Möglichkeit zum Klick bietet.

Rich Snippet FAQ

Wie können strukturierte Daten in eine Website eingebaut werden?

Um der Suchmaschine alle im Kontext zueinander stehenden Daten bereitzustellen, müssen im Quelltext so genannte Markups eingesetzt werden. Als Webmaster kann man strukturierte Daten durch unterschiedliche Formate in den Quelltext implementieren. Schema.org bietet hierfür eine Sammlung von Markups aus den Schemata von JSON-LD, Microdata und RDFa an, die für die Erstellung von strukturieren Daten verwendet werden können.

Tools für strukturierte Daten:

  • Google Data Highlighter
  • WordPress Plugin
  • Markup Language
  • Google Tag Manager

Der Google Data Highlighter ist wohl das einfachste Tool für strukturierte Daten. So können ganz einfach Seiteninhalte markiert und getaggt werden, anhand derer Google aus den selbst definierten Seitenbereichen strukturierte Daten erkennen kann. Jedoch sind der Funktionsumfang sowie die Auswahlmöglichkeiten für verschiedene Daten sehr gering.

Wenn Du eine Webseite auf Grundlage von WordPress aufgebaut hast, bieten viele Entwickler Plugins, die Daten strukturieren können. So ist es möglich, einfach und schnell Rich Snippets zu generieren. Dabei gilt wie immer der Grundsatz: Plugins gehen einher mit einer verlangsamten Page Speed, da zusätzlich Abfragen im Programmcode durchgeführt werden müssen.

Der wohl schwierigste Weg zur Strukturierung von Daten auf einer Webseite ist die Einbindung von Markups direkt in den Quellcode. Hier ist es sinnvoll auf die Schemata von JSON-LD und Microdata von schema.org zurückzugreifen.

Bei der Verwendung von Microdata muss das Markup direkt bei dem jeweiligen HTML-Attribut implementiert werden. Dabei gibt das Itemscope den Anfang sowie das Ende des zu markierenden Elements an und macht dieses eindeutig kenntlich. Das Itemprop beschreibt die einzelnen Eigenschaften des jeweiligen Abschnittes, wie zum Beispiel die Bewertung oder den Preis eines Produktes. Zudem wird durch das Itemprop die Formatierung der Daten gekennzeichnet. Die Datenstrukturierung über Microdata wird von beinahe allen Suchmaschinen unterstützt.

Microdata

Aber es geht auch einfacher im Quelltext. Dabei ist Google großer Unterstützer des JSON-LD Markups. Dieses Format muss nicht wie das Microdata Format im Body-Bereich bei den jeweiligen Attributen eingebunden, sondern kann direkt im Head-Bereich einer Seite einmalig implementiert werden. Der Vorteil besteht darin, dass der Tag der Seite über ein Skript ausgelagert und somit der Quellcode nicht verändert werden muss.

JSON-LD

Genau hier setzt der Google Tag Manager ein. Dadurch dass das JSON-LD Markupformat als Skript ausgelagert werden kann, kannst Du im Google Tag Manager das Skript als HTML-Tag einbinden und über Variablen dynamisch gestalten. Somit ist es mit einem kleinen Zeitinvestment möglich Veranstaltungen, Artikel und Produkte automatisiert als Rich Snippet ausspielen zu lassen.

Hilfreiche Tools zur Erstellung strukturierter Daten

Wer Unterstützung bei der Strukturierung von Daten und dem generieren von Rich Snippets benötigt, bekommt auf den beiden folgenden Webseiten Hilfe:

Microdata Generator: https://webcode.tools/microdata-generator

Microdata Generator

Mit diesem Tool kannst Du Deinen Inhalt mithilfe von Microdata strukturieren. Wähle zuerst, um welche Art von Rich-Suchergebnis es sich handeln soll. Danach kannst Du ganz einfach das Formular mit den benötigten Informationen ausfüllen. Den erzeugten Code kannst Du dann ganz einfach kopieren und in Deine Website einfügen.

Schema Markup Generator: https://technicalseo.com/seo-tools/schema-markup-generator/

Schema Markup Generator

Der Schema Markup Generator ermöglicht es Dir, JSON-LD Markups zu erstellen. Wähle auch hier die Kategorie aus und ergänze alle Informationen. Anschließend kannst Du den generierten Code auf Deiner Seite verwenden.

Wie kannst Du strukturierte Daten auf deren Funktionalität testen?

Um die Implementierung von strukturierten Daten zu testen, stellt Google kostenlose Tools zur Verfügung. Dabei listen die Tools Fehler auf und zeigen, wie das Ergebnis nach Live-Gang aussehen wird. Auch wenn die Daten richtig strukturiert worden sind, ist dies keine Garantie dafür, dass das Rich-Suchergebnis nun bei jeder Suchanfrage ausgespielt wird.

Ein weiteres wichtiges Tool zur Fehlerbehebung ist die Google Search Console. Hier zeigt Google an, was bereits indexiert wurde und auf welchen Unterseiten es Probleme gibt. Des Weiteren verrät die Search Console wie oft ein Rich Snippet ausgespielt worden ist.

Strukturierte Daten und jetzt?

Die Auszeichnung von strukturierten Daten allein haben keinen direkten Einfluss auf das Ranking der Seite innerhalb der SERP. Jedoch kann durch strukturierte Daten auf einer Webseite eine Suchmaschine besser bestimmte Inhalte einordnen und für die Suchergebnisse nutzen. Des Weiteren kann das Suchergebnis prominenter dargestellt und somit die Wahrscheinlichkeit gesteigert werden, dass ein Nutzer auf Eure Webseite klickt. Nimm Dir deshalb die Zeit und baue strukturierte Daten beginnend bei Deinen wichtigsten Seiten ein.

Teile diesen Beitrag
Über den Autor
eminded
Dominik May

SEO & Content Manager

Dominik ist seit Januar 2022 als Digital Marketing Manager bei eMinded vor allem in den Bereichen SEO und Content tätig. Neben dem digitalen Marketing interessiert er sich besonders für Sport, weshalb er auch selbst hin und wieder auf dem Fußballplatz zu finden ist. Zusätzlich sorgen Musik, packende Serien und zwei Familienhunde für die ideale Balance zwischen Herausforderung und Entspannung.

Weitere Artikel von Dominik

Weitere THEMEN
  • hreflang: Was ist das eigentlich?

    seo

    Deine Website ist auf mehrere Sprachen oder Standorte ausgerichtet? Dann ist es die Aufgabe jedes SEO-Managers hreflang Link-Attributionen zu implementieren. Was genau das hreflang Attribut ist und welche Auswirkungen es auf deine Webseiten in unterschiedlichen Ländern hat, erfährst du in diesem Artikel .

Studie:
Online Marketing Trends 2024

Damit behältst Du den Überblick!
JETZT DOWNLOADEN
close-link
Klick mich