« zurück zum eMinded Magazin

Recap B2B Digital Day 2019

In den wundervollen Räumlichkeiten von Google in München fand der erste B2B Digital Day von eMinded statt. Was als Pilotprojekt geplant war, erwies sich am Ende des Tages als voller Erfolg. Knapp 100 Teilnehmer verfolgten die Vorträge der Speaker aufmerksam, tauschten sich in den Pausen intensiv aus und haben die Möglichkeit zum Networking sinnvoll genutzt.

10.30 Uhr: Begrüßung

In meiner Eröffnungsrede appellierte ich an die Teilnehmer, den heutigen Tag als Impuls und „Trainingslager“ zu nutzen, um in die Champions League des B2B Digital Marketings zu stoßen. Außerdem blickte ich auf meine berufliche Karriere zurück, die sinnbildlich für die Entwicklung des B2B Marketings steht. Während ich noch vor über 10 Jahren an Faxmarketing und Directmailing festhielt, habe ich über den Umweg Kaltakquise nun die digitale Akquise für uns und unsere Kunden entdeckt.

10.45 Uhr: B2B Growth mit Google Solutions

Im ersten Vortrag gewährte Carsten Richter von Google tiefe Einblicke ins Google Universum und welche Möglichkeiten für B2B Unternehmen vorhanden sind. Außerdem ging er auf Innovationen wie z.B. Machine Learning ein, die in Zukunft eine immer größere Relevanz einnehmen werden. Das Entkräften von B2B Mythen im Online Marketing rundete den Start in den spannenden Tag ab. Meine Lieblings-Erkenntnis aus dem Vortrag: B2B-Einkäufer starten im Schnitt 12 Suchen im Internet, bevor sie den Kaufprozess beginnen und es bis zum Abschluss 11 Touchpoints über alle Kanäle (Offline und Online) hinweg gibt.

11.30 Uhr: Insights aus einer B2B Marketingabteilung

Der Auftritt von Angelika Mühleck (Leiterin Marketing und Kommunikation bei Vendosoft) und Uli Zimmermann (Geschäftsführer von eMinded) wurde im Laufe des Tages immer wieder positiv von allen Teilnehmern erwähnt. Angelika plauderte transparent aus ihrem Arbeitsalltag und stieß mit ihrem breiten Aufgabenspektrum auf Gehör bei Gleichgesinnten. Zu ihren Aufgaben gehören u.a. die Steuerung des Telemarketings, die Pressearbeit, die Messeplanung und eben auch die Koordination der Online Marketing Aktivitäten. Uli Zimmermann blickte auf die Herausforderungen und Erfolge während der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Vendosoft und eMinded zurück. Dabei verriet er auch den ein oder anderen Tipp aus der Praxis, wie zum Beispiel den Einsatz von Call-Tracking und die Verwendung von spezifischen Keywords, um den Traffic für B2B zu qualifizieren. Die gesamte Case Study zu Vendosoft findet Ihr hier.

13.30 Uhr: 5 erfolgreiche Lead Magnete

Nach der kulinarischen Mittagspause durfte Max Jürgensmeyer aus dem eMinded-Team seine Expertise zum Thema Lead Magnete mit dem Publikum teilen. Gekonnt bezog er das Publikum in seiner Vortragszeit ein und fragte nach Erfahrungen und Erkenntnissen, die dann wiederum gemeinsam diskutiert wurden. Neben der Aufgabe des Lead Magneten verriet er außerdem, welche Charaktereigenschaften einen perfekten Inhalt ausmachen. Beispielsweise spielt seiner Meinung nach die Überschrift eine wichtige Rolle für den Erfolg oder Misserfolg des Leadgenerators. Seine Top 5: Checkliste, Quiz, Case Study, eBook und Branchenreport.

14.15 Uhr: Der digitale Sales Funnel

Sebastian Dittrich nutzte die Steilvorlage seines Vorredners, indem er die Vorteile eines digitalen Sales Funnels bei der Leadgenerierung anpreiste. Als Sales und Marketing in Personalunion ist er selbst von einem effizienten Verkaufstrichter abhängig. Er stellte verschiedene Strategien vor, die man einsetzen könnte um einen Marketing Qualified Lead zu einem Sales Qualified Lead zu verwandeln. Näher ging er auf zwei Wege aus, die er bisher schon getestet hat: Good-Guy-Sequenz und KLTGLF-Sequenz (Know, Like, Trust, Gain, Like, Fear). Während die Good-Guy-Sequenz eine höhere Öffnungsrate hatte, lieferte die KLTGLF-Sequenz mehr Conversions. Generell lautet sein Tipp: Testen, testen, testen.

15.15 Uhr: Personal Branding als Alternative zur Kaltakquise

Die üppige Kaffee- und Kuchenpause machte den Zuschauern nur kurz zu schaffen. Denn Denisa Scundea rüttelte mit einer kraftvollen und eindrucksvollen Darbietung alle wieder wach. Nach einigen beruflichen Rückschlägen entschied sie sich bereits mit Anfang 20 den Weg in die Selbständigkeit zu wagen. Die Etablierung ihrer persönlichen Marke ermöglichte ihr innerhalb kürzester Zeit über Social Media einen nennenswerten Kundenstamm zu akquirieren.

16.00 Uhr: Account Based Media & Marketing

Unser vertrauensvoller Partner Thomas Wingenfeld von der Ebner Media Group rundete den Tag ab und widmete sich einem absoluten Hype-Thema: Account Based Marketing. Als Experte für diesen Marketingtrend zeigte er auf, wie er ein etabliertes Verlagshaus mit in die Digitalisierung treibt. Den großen Stamm an Adressdaten kann er zielführend für die Leadgenerierung einsetzen.  Von der Bewerbung eines Whitepapers bis hin zum Vereinbaren von Terminen an Messeständen scheinen die Möglichkeiten unendlich zu sein. Wir sind überzeugt, dass uns dieses Thema in naher Zukunft immer mehr beschäftigen wird.

Fazit & Feedback

Zum abschließenden Networking bei Bier und Wein blieb ein Großteil der Teilnehmer, was für uns eine weitere Bestätigung der Qualität des gesamten Events war. Es wurden nochmal viele ergiebige Gespräche geführt, Visitenkarten getauscht und über aktuelle Themen aus der digitalen Event philosophiert. Für uns steht jetzt schon fest, dass wir diesen Tag im nächsten Jahr wiederholen werden. Google hat ebenfalls sein Interesse dafür bereits bekundet und das Feedback der Teilnehmer war durch die Bank positiv. Deshalb freuen wir uns über eine Fortsetzung.

Wer darüber und weitere Insights informiert bleiben möchte, kann sich zu unserem eLetter anmelden:

Teile diesen Beitrag
Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

IMMER AUF DEM LAUFENDEN
Jetzt Newsletter abonnieren
✓Online Marketing-News   ✓Agentur Insights   ✓Business-Tipps
JETZT ANMELDEN
Mit der Anmeldung stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter abmelden.
close-link