banner-bg
eminded

Das sind die Online Marketing Trends 2024

27.03.2024 | Nathalie Hradecky | B2B, Online Marketing

Teile diesen Beitrag
eminded

Weltweite Konflikte, Inflation und Klimawandel – das Jahr 2023 hat sowohl die Arbeitswelt als auch Privatpersonen vor große Herausforderungen und VerĂ€nderungen gestellt. Gleichzeitig sind die Stichworte VerĂ€nderung und Neuheiten wohl auch die Richtigen, um die digitale Welt des Online Marketings momentan zu beschreiben. Damit sind vor allem der zunehmende Einsatz und die Entwicklung von KĂŒnstlicher Intelligenz und ihren Möglichkeiten gemeint. Durch diese Prozesse ist es umso spannender, wie sich das Jahr 2024  entwickeln wird. Was beschĂ€ftigt die Welt des Marketings? Welche KanĂ€le stehen im Fokus und sind fĂŒr Dich und Deine Marke unverzichtbar? Und welche Herausforderungen sehen die Unternehmen? 

Alles zu diesen Themen und aktuelle Zahlen erfĂ€hrst Du in unserer Studie zu den Online Marketing Trends 2024. Erstmals haben wir in diesem Jahr neben der B2B-Branche auch B2C-Unternehmen befragt und die Unterschiede zwischen den Zielgruppen und B2B-Cases herausgearbeitet. Eine kurze Zusammenfassung der Trends 2024 findest Du in diesem Beitrag. 

So viel sei schon mal vorweg genommen: Erfreulich sind vor allem der zunehmende Optimismus der Unternehmen und auch die Bereitschaft, wieder mehr in Online Marketing zu investieren.

1. Leadgenerierung & Performance – unangefochtener Spitzenreiter

Egal ob Sales oder Leads- das Hauptaugenmerk liegt auf der Performance. Im B2B-Bereich hat die  Leadgenerierung fĂŒr 60 Prozent der Befragten nach wie vor oberste PrioritĂ€t. Brand Awareness folgt mit großem Abstand und belegt mit rund 36 Prozent den zweiten Platz.

Im B2C Bereich ist vor allem das Thema Sales von Bedeutung. WĂ€hrend sonst die Brand Awareness fĂŒr B2B-Unternehmen einen leicht höheren Stellenwert einnimmt, ist bei den B2C-Teilnehmenden nach unseren Daten die Festigung der Marktposition eines der wichtigsten Ziele des digitalen Marketings (40 Prozent).

Bei der Frage Performance vs. Branding, spielt letzteres bei den teilnehmenden Unternehmen nach wie vor eine untergeordnete Rolle. FĂŒr ĂŒber zwei Drittel sind zĂ€hlbare Ergebnisse und Performance weiterhin im Fokus der Marketingstrategie.

2. Suchmaschinenwerbung dominiert die Performance

Bei der Fragen nach den performantesten KanĂ€len werden Unterschiede zwischen dem B2B und dem B2C-Bereich deutlich: WĂ€hrend B2B-Unternehmen in LinkedIn den Lead-Kanal #1 gefunden zu haben scheinen, konzentrieren sich Endkundenorientierte mit SEA und SEO vor allem auf die Nutzung der klassischen Performance-KanĂ€le rund um das Google-Universum. Welcher Kanal im B2B-Bereich ganz oben auf der Rangliste steht und damit sogar die Social Media Plattform LinkedIn ĂŒberholt hat, verraten wir Dir in unserer Online Marketing Studie 😉.

3. Investitionen: Performance & Content genießen das Vertrauen

In welche MarketingkanĂ€le wird 2024 im Vergleich zum Vorjahr vorrangig investiert? Wir kennen die Antwort! Mehr Budget bekommen weiterhin die Content und Performance-Disziplinen. Dazu zĂ€hlen zum Beispiel Social Media, SEO, Social Ads oder Video Ads. Die klassischen Performance-KanĂ€le nehmen in beiden Zielgruppen nach wie vor eine wichtige Rolle innerhalb der Marketingkampagne ein. Es fĂŒhrt also auch in 2024 kein Weg an Suchmaschinen wie Google vorbei!

Reduziert werden Budgets vor allem im klassischen Bereich, also Print, Radio und TV, aber auch bei Messen zeichnet sich nach der Post-Corona-Euphorie eine eher verhaltene Stimmung ab.

4. AI everywhere: Senkrechtstart der KI

KI mit ChatGPT ist bereits seit Monaten in aller Munde und dieser Trend wird sich auch in 2024 nicht Ă€ndern. Daran glauben rund 84 Prozent der Befragten, die Technologien rund um KI bereits einsetzen oder einen Einsatz in Zukunft planen. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren die Nutzer von KI nur rund 30 Prozent. Neben kĂŒnstlicher Intelligenz sind in den Köpfen der Marketing-Entscheidenden auch Themen wie Customer Journey Analytics, Marketing Automation und Personalisierung brandaktuell. Es bleibt also spannend! 

5. Inhousing oder Agentur?

Lieber eine professionelle Online Marketing Agentur fĂŒr die einzelnen beauftragen oder die Themen Inhouse abdecken? Vor dieser Frage stehen viele Unternehmen. Nach den Daten unserer Studie setzen 67 Prozent der Unternehmen auf die UnterstĂŒtzung von Profis oder haben die Betreuung sogar komplett außer Haus gegeben. Auch wenn der Wert zum Vorjahr fast gleich bleibt, denken rund 23 Prozent der Unternehmen ĂŒber Inhousing nach. GrĂŒnde dafĂŒr sind vor allem Rezession und Inflation.

WĂŒnscht auch Du Dir UnterstĂŒtzung und professionelle Anleitung um mit Deinem Marketing-Mix 2024 richtig durchzustarten? Dann kontaktiere uns gerne! Wir entwickeln zusammen eine Strategie fĂŒr Deine einzelnen Plattformen, zeigen dir spannende Tools, Technologien und Möglichkeiten um mit Deiner Kampagne auf Dich aufmerksam zu machen.

6. Content-Formate des Vertrauens

Welche Content-Formate und Inhalte sind eigentlich noch aktuell und sollten bei der Strategie fĂŒr Deine Zielgruppe auf keinen Fall fehlen? Der Newsletter ist nach wie vor die Allzweckwaffe der Kommunikation. Doch was ist mit den anderen Formaten und Plattformen?

Nach Jahren einer regelrechten Content-Flut auf Social Media und marathonartiger Erstellung von Inhalten reduzieren die teilnehmenden Unternehmen ihre Content-Formate und Inhalte auf den einzelnen Plattformen deutlich. Neben Textformaten wie Blogs verlieren auch Webinare im Jahresvergleich deutlich. AuthentizitĂ€t und QualitĂ€t bei der Erstellung von Inhalte sind auch in Zukunft weiterhin von Bedeutung (sowohl fĂŒr den Menschen als auch fĂŒr die Suchmaschine!) und Unternehmen sollten auf den Mehrwert fĂŒr den Nutzer besonderen Wert legen. Wer die großen Gewinner der Content-Formate im Jahr 2024 sind, erfĂ€hrst Du natĂŒrlich in unserer Studie.

7. Fluch und Segen zugleich- KI als dominierende Herausforderung

Wo liegen 2024 die grĂ¶ĂŸten Herausforderung fĂŒr Unternehmen? Und wo liegen wichtige SchlĂŒssel zum Erfolg? Wie im vergangenen Jahr beschĂ€ftigt vor allem das Thema Effizienzsteigerung in den einzelnen KanĂ€len die zustĂ€ndigen Köpfe der Marketer. Dicht gefolgt in diesem Jahr von der Nutzung und dem Umgang mit KI, die meisten Unternehmen stehen bei der Reise mit kĂŒnstlicher Intelligenz noch ganz am Anfang und es gibt zahlreiche Möglichkeiten dies in der tĂ€glichen Arbeit zu nutzen. Was noch heraussticht, sind die begrenzten Budgets, mit denen Marketing-Verantwortliche in ihrer tĂ€glichen Arbeit zu kĂ€mpfen haben.

Unsere Studie zeigt, dass das Online Marketing weiterhin prĂ€sent und ein wichtiger Faktor fĂŒr die Unternehmen und die Menschen dahinter ist. Die wirtschaftlichen Krisen haben dabei nur noch bedingt Einfluss auf die Budgets der Firmen. Ein Großteil der Befragten planen hingegen mit Budgeterhöhungen. Vor allem im B2C-Umfeld planen 57 Prozent mehr zu investieren.

Auch im kommenden Jahr liegt die Aufmerksamkeit fĂŒr maximalen Erfolg auf altbekannten Trends der Kommunikation und Strategien: Personalisierung der Kampagnen, Marketing Automation, Customer Journey Analytics. An der Suche fĂŒhrt nach wie vor kein Weg vorbei. Das Thema der Stunde ist allerdings KĂŒnstliche Intelligenz und spielt fĂŒr 84 Prozent der Unternehmen im Jahr 2024 eine entscheidende Rolle.

Bist Du gespannt auf weitere Informationen und interessante Insights zu Suchmaschinen Trends, Marketingstrategien und den einzelnen Social Media Plattformen & Co? Mache 2024 zu Deinem Online Marketing Jahr und hole Dir jetzt unsere Studie zu den Online Marketing Trends 2024

Teile diesen Beitrag
Über den Autor
eminded
Nathalie Hradecky

SEO & Content Managerin

Weitere Artikel von Nathalie

Weitere THEMEN

Guide:
So schaffst auch DU ĂŒber 500% ROAS

Damit behĂ€ltst Du den Überblick!
JETZT DOWNLOADEN
close-link
Klick mich