banner-bg
eminded

eLetter Februar 2024

06.02.2024 | Omid Rahimi | Trends/News

Teile diesen Beitrag
eminded

Wir liefern die wichtigsten News aus dem Online Marketing, einen Business Hack & eine beeindruckende Case Study.

Die wichtigsten News aus dem Online Marketing

  1. Google Consent Mode V2 wird zur Pflicht
  2. KI-generierte Suchergebnisse – bald auch in Deutschland?
  3. LinkedIn Lookalike Audiences werden eingestellt
  4. Bing Ads mit neuer Targeting-Option für B2B-Anzeigen
  5. Google gewährt Einblicke zu Helpful Content

Der Countdown läuft: Bis März 2024 müssen Websites das neue Google Consent Mode V2 implementieren, sonst drohen der Stillstand von personalisierten Anzeigen und der Ausfall des Conversion Trackings. Ohne korrekte Anpassungen werden Remarketing-Listen und Zielgruppen nach nur zwei Monaten unbrauchbar. Die endgültige Deadline endet im Dezember 2024, wenn Google ohne den Consent Mode kein Conversion Tracking mehr ermöglicht. Ein rascher Setup-Check ist dringend empfohlen, um Ausfälle und Budgetverluste zu verhindern. Beitrag lesen

KI-generierte Suchergebnisse – bald auch in Deutschland?

Google revolutioniert die Suche mit der Search Generative Experience (SGE), einer Integration von generativer KI in die Suchergebnisse. Die SGE präsentiert AI Snapshots, Conversational Mode und Vertical Experiences, verändert jedoch die SEO-Landschaft. SEO-Strategien müssen sich anpassen, indem sie sich auf komplexe Suchanfragen konzentrieren, E-A-T-Signale betonen und reichhaltige strukturierte Daten nutzen. Publisher, Affiliate Marketing und E-Commerce werden unterschiedlich von der SGE beeinflusst, erfordern aber alle eine Anpassung an die neuen Suchmuster. Beitrag lesen

LinkedIn Lookalike Audiences werden eingestellt

LinkedIn stellt ab Ende Februar 2024 die Erstellung neuer Lookalike Audiences ein, inklusive der API. Bestehende Audiences werden statisch. Advertiser können Alternativen nutzen, wie Predictive Audiences, die ähnliche Zielgruppen automatisch erstellen, oder die Zielgruppenerweiterung basierend auf professionellen demografischen Daten und LinkedIn Attribut-Targeting. Zudem können Unternehmensseiten jetzt Artikel direkt bewerben, um im Kontext Leads zu generieren und das Content Marketing zu stärken. Beitrag lesen

Bing Ads mit neuer Targeting-Option für B2B-Anzeigen

Bing Ads bietet eine neue Targeting-Option für B2B-Anzeigen an: Unternehmen, Branchen und Jobfunktionen. Durch Ausrichtung auf LinkedIn-Profile können Anzeigen gezielt für Personen angezeigt werden, die in bestimmten Unternehmen, Branchen oder Jobfunktionen tätig waren. Diese Option gilt für Such- und Zielgruppenkampagnen und ist in den Märkten USA, Kanada, UK, Australien, Frankreich und Deutschland verfügbar. Beitrag lesen

Google gewährt Einblicke zu Helpful Content

Danny Sullivan von Google analysierte den Verlust an Such-Traffic einer Webseite, die Spielekonsolen für 2024 vorstellte. Probleme wie schwer erkennbare Originalinhalte, nicht vorhandene Geräte und veraltete Informationen könnten die Nutzer enttäuschen. Sullivan betonte, dass Google auf hilfreiche Inhalte setzt, die die Erwartungen der Nutzer erfüllen. Ein aktuelles Datum allein garantiert keine besseren Rankings; entscheidend ist, Inhalte für Menschen zu gestalten und ihre Erwartungen zu erfüllen. Beitrag lesen

Business Hack: Facebook-Seiten vor Spam schützen

In den letzten Monaten erleben Facebook-Seiten vermehrt Spam, Scam und Phishing-Nachrichten, die angebliche Copyrightverstöße melden. Um dem entgegenzuwirken und die Seite vor möglicher Löschung zu schützen, folgt hier eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für Seitenbetreiber:

1. Am Desktop die Business Suite deiner Seite öffnen
2. Ins Postfach wechseln
3. Oben rechts das Zahnrad für die Postfach-Einstellungen
4. Links gibt es als zweiten Auswahl-Punkt „Chat Plugin“
5. Im Chat-Plugin auf „Chat-Plugin personalisieren“
6. Relativ weit oben ist „Gastchat“ aktiviert. Das bitte deaktiveren!
7. Unten rechts auf veröffentlichen klicken.

Case Study: Camping-Anbieter freut sich über 342 Conversions

Freiheit auf vier Rädern – dafür steht die Firma Ahorn Camp nun bereits seit über drei Jahrzehnten. Ein Zeitraum, in denen traditionsreiche Erfahrungswerte mit moderner Technik und innovativem Fortschritt gepaart wurden. Mittlerweile ist das Familienunternehmen eines der am schnellsten wachsenden auf dem deutschen Reisemobilmarkt. 

Die Herausforderung bestand vor allem darin, den namhaften Konkurrenten und generell einem umkämpften Wohnmobilmarkt gegenüberstehend Herr zu werden. Im SEO war die Optimierung der Landingpages auf entsprechende Keywords erforderlich. Während der Bearbeitung stellte sich heraus, dass in der entsprechenden Branche oft von „Reisemobilen“ gesprochen wird, die Zielgruppe aber stattdessen als Suchbegriff „Wohnmobil“ und ähnliche (umgangssprachliche) Begriffe verwendet. 

Alle Ergebnisse der Case Study gibt es hier:

Case Study Ahorn Camp

Teile diesen Beitrag
Über den Autor
eminded
Omid Rahimi

Geschäftsführer

Omid Rahimi ist Geschäftsführer bei eMinded und verantwortet die Bereiche Sales & Marketing. Er ist seit 2009 im Online Marketing umtriebig. Privat schlägt sein Herz für die Familie und den FC Bayern. Deshalb liebt er es auch Erfolge zu feiern und ist Belastbarkeit gewohnt.

Weitere Artikel von Omid

Weitere THEMEN
  • hreflang: Was ist das eigentlich?

    seo

    Deine Website ist auf mehrere Sprachen oder Standorte ausgerichtet? Dann ist es die Aufgabe jedes SEO-Managers hreflang Link-Attributionen zu implementieren. Was genau das hreflang Attribut ist und welche Auswirkungen es auf deine Webseiten in unterschiedlichen Ländern hat, erfährst du in diesem Artikel .

Studie:
Online Marketing Trends 2024

Damit behältst Du den Überblick!
JETZT DOWNLOADEN
close-link
Klick mich