« zurück zum eMinded Magazin

Was kostet SEO?

SEO-Kosten

Die Frage „Was kostet SEO?“ müsste eigentlich heißen „Was kostet effektives, nachhaltiges, Google Richtlinien-konformes SEO?“ – denn genau das sollte eine gute SEO-Agentur für Euch leisten (können): Zufriedenstellende Ergebnisse und langfristiger Erfolg im Rahmen des (von Google) Erlaubten.

Eine konkrete Antwort auf die Frage „Was kostet SEO?“ – das nehmen wir an dieser Stelle bereits vorweg – können wir Euch nicht geben. Bei der Kostenfrage kommt es nämlich auf den individuellen Bedarf des einzelnen Unternehmens an. Mit unserem Magazinartikel möchten wir euch aber eine gewisse Orientierungshilfe an die Hand geben. Dazu erfahrt Ihr, welche Abrechnungsmodelle es gibt, woran ihr ein seriöses Angebot erkennt und warum SEO zu Dumpingpreisen nicht vom erhofften Erfolg gekrönt sein wird.

Das passende AbrechnungsmodellSEO Abrechnungsmodelle

Einmalige Abrechnung: Geht es in Eurem Fall um eine projektgebundene Leistung, wie beispielsweise um ein umfangreiches SEO-Audit oder die Durchführung eines Website-Relaunchs, dann empfiehlt es sich, lediglich für die Ausführung dieser Leistung einen Vertrag abzuschließen und dafür einen Fixpreis zu vereinbaren. Zu einmaligen Kosten unterstützt Euch die Agentur dann durch ebendieses Audit oder kümmert sich um den Relaunch.

Monatliche Abrechnung: Benötigt Ihr langfristig und kontinuierlich Unterstützung im SEO-Bereich, dann ist ein Vertrag mit monatlicher Abrechnung empfehlenswert. Hierbei vereinbart Ihr einen bestimmten Stundensatz und/oder ein monatliches Zeitbudget, im Rahmen dessen die Agentur für Euch arbeitet. Achtet hierbei unbedingt auf die Mindestvertragslaufzeit: Eine gute SEO-Agentur hat es nicht nötig Euch mit einer 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit an sich zu binden. Eine Laufzeit von 6-12 Monaten ist je nach Projekt ein fairer Einstieg, damit sich beide Seiten kennenlernen können.

Erfolgsbasierte Abrechnung: Möglich ist zudem auch eine erfolgsbasierte Abrechnung. Hiernach wird häufig gefragt, da diese Vorgehensweise vor allem dem Kunden klare Vorteile bietet. Allerdings ist diese Art der Abrechnung unrealistisch, da im SEO Faktoren – wie der Google Algorithmus – Einfluss nehmen, die wiederum eine Agentur nicht lenken kann.

SEO zu Dumpingpreisen

Immer wieder sieht man auch Agenturen, die zu günstigsten Preisen ihre SEO-Unterstützung anbieten. Unsere Meinung dazu: Finger weg, wenn Ihr mit einer kompetenten und professionellen Agentur zusammenarbeiten möchtet. Keine Agentur der Welt kann euch zu diesen Dumpingpreisen individuell unterstützen.
Vergesst nicht, dass die Zusammenarbeit mit einer Agentur ein Dienstleistungsmodell ist: Zwar muss gutes SEO kein Vermögen kosten, jedoch stellt Euch die Agentur personelle Ressourcen zur Verfügung, die wiederum fair entlohnt und stets weitergebildet werden müssen.

Ein seriöses Angebot erkennen

Neben einer angemessenen Mindestvertragslaufzeit gibt es noch einige weitere Kriterien, an denen Ihr ein seriöses Angebot erkennt und auf die Ihr vor Vertragsunterzeichnung achten solltet:

  • Exakte Leistungsbeschreibung: Welche Leistungen führt die Agentur im Rahmen des vereinbarten Zeitkontingents durch? Sprich: Welche Leistungen sind „inklusive“ und welche werden Euch extra in Rechnung gestellt?
  • Google Richtlinien: Für erfolgreiches und vor allem nachhaltiges SEO achtet darauf, dass die Agentur sich an diesen Richtlinien orientiert.
  • Ansprechpartner: Achtet darauf, dass Ihr innerhalb der Agentur einen persönlichen Ansprechpartner habt, zu dem Ihr jederzeit Kontakt aufnehmen und mit dem Ihr die Strategie, eure Wünsche & Vorstellungen diskutieren könnt.
  • Strategisches Arbeiten: Keine seriöse Agentur arbeitet ohne Plan und konkrete Zielsetzungen. Erkundigt euch vorab, wie das Vorgehen in der Agentur ist. Gibt es ein Setup – wenn ja, wie sieht es aus und was beinhaltet dieses? Welche Analysen fährt die Agentur, um eine passende, zielführende Strategie zu entwickeln? Versteht die Agentur euer Business und eure Zielsetzungen?
  • Transparenz: Wie garantiert die Agentur, dass Ihr nachvollziehen könnt, welche Tasks durchgeführt wurden und ob das vereinbarte Zeitbudget genutzt wird? Erhaltet Ihr regelmäßig Reports, denen Ihr den Status Quo (Rankings, Sichtbarkeit, Conversions etc.) entnehmen könnt?

SEO Vertrag

Aus welchen Gründen ist die Zusammenarbeit mit einer SEO-Agentur sinnvoll?

Vor allem wegen des umfangreichen Fachwissens und der jahrelangen SEO-Erfahrung, die eine gute SEO-Agentur mit sich bringt, ist die Zusammenarbeit mit einer SEO-Agentur sinnvoll. Eine kompetente Agentur kennt die Faktoren, die für ein gutes Ranking sorgen und weiß an welchen Stellschrauben gedreht werden muss. Agenturen haben darüber hinaus Zugang zu komplexen SEO-Tools und wissen diese einzusetzen. Zudem haben sie kanalübergreifende Kenntnisse – sprich: sie kennen beispielsweise die Zusammenhänge zwischen SEO und SEA und können Euch diesbezüglich bestens beraten.

Mehr gute Gründe für die Zusammenarbeit haben wir für Euch in diesem Magazinartikel zum Thema zusammengefasst.

Fazit

Wie viel SEO kostet bzw. kosten darf lässt sich nur individuell beantworten – hier kommt es auf Eure Ausgangssituation und den individuellen Bedarf an. Mit unserem Artikel hoffen wir Euch einen guten Leitfaden an die Hand gegeben zu haben, mit Hilfe dessen Ihr die Seriosität eines SEO-Angebots einschätzen könnt.

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.