« zurück zum eMinded Magazin

eLetter Juli 2020

Wir liefern die wichtigsten News aus dem Online Marketing, einen Business Tipp sowie Insights aus unserer Agentur.

Die wichtigsten News aus dem Online Marketing:

  1. Ranking-Unterschiede bei Keywords im Singular oder Plural
  2. Google führt Faktencheck bei der Bildersuche ein
  3. Google launcht neue Tools für KMUs während und nach Corona
  4. Neue Plattform „keen“ getestet – Konkurrenz für Pinterest
  5. Twitter testet gesprochene Tweets
  6. Content-Intelligence – so wird Content wirklich King!

Ranking-Unterschiede bei Keywords im Singular oder Plural 

„Spielt es eine Rolle, ob Keywords in bestimmten Formen auf einer Seite vorkommen bzw. in welcher Form sie gesucht werden?“ Genau diese Frage wird unter SEOs immer wieder diskutiert. Die Antwort, ja, die Verwendung von Keywords im Singular oder Plural kann durchaus eine Rolle spielen und zu unterschiedlichen Rankings in den Google Suchergebnissen führen. Wenn Nutzer beispielsweise nach Kategorieseiten oder Vergleichen suchen, können diese Seiten dann eher für Keywords im Plural ranken. Bei klassischen Suchanfragen im Singular hingegen sollte man sich zunächst das Feedback seiner Nutzer einholen, da es bei Keywords im Singular und Plural häufig unterschiedliche Intentionen gibt. Eine Alternative wäre, einen Call-to-Action Hinweis auf der aktuell rankenden Seite hinzuzufügen, wie beispielsweise: „Sollten Sie nach xy suchen, dann suchen Sie auf dieser anderen Seite“. Sollte also für eine bestimmte Suchanfrage, eine andere Unterseite ranken, so kann dies durchaus eine sinnvolle Änderung bezüglich des User Intents sein. Beitrag lesen

Google führt Faktencheck bei der Bildersuche ein

Besonders in Zeiten von Fake News und Deepfakes erscheinen teils Bilder im Netz, die nicht der Wahrheit entsprechen. Aus diesem Grund hat sich Google dafür entschieden, einen sogenannten Faktencheck einzuführen. Das Fakten Check Label wird zukünftig unter den Thumbnails bei Googles Bildersuche angezeigt und soll dafür sorgen, dass User mögliche Fragen im Kontext eines Bildes bestmöglich beantwortet bekommen und das von unabhängigen sowie angesehenen Quellen. Google zieht sich in Bezug auf die Faktenchecks allerdings aus der Verantwortung, da sie selbst keine erstellen. Sollte ein Nutzer demnach mit dem Ergebnis eines Faktenchecks nicht einverstanden sein, soll er sich direkt an den Inhaber der Seite, auf der die Prüfung veröffentlicht wurde, wenden. Alles in allem ist das Factchecking aber dennoch ein wichtiger Schritt in eine transparente digitale Welt, die im Kampf gegen Falschinformationen auf faktenbasierten Content angewiesen ist. Beitrag lesen

Google launcht neue Tools für KMUs

Aufgrund der Corona-Krise launcht Google für KMUs neue Funktionen. Diese sollen Unternehmen und Organisationen bei der Anpassung an die aktuelle Situation unterstützen. Besonders interessant für den deutschen Markt ist das kostenlose Google Maps-Feature „Promoted Pins“. Mit diesem Tool können alle Anzeigenkunden, die Smart-Kampagnen nutzen, bis Ende September kostenlos Posts mit Covid-19-Bezug prominent in ihren Business Profilen anzeigen lassen und so Updates über Öffnungszeiten, Sicherheitsvorkehrungen und Lagerbestände kommunizieren. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, den Erwerb von Gutscheinen oder Spendenlinks für Unternehmen im Google My Business Profil auffällig zu platzieren. Beitrag lesen

Neuer Pinterest-Konkurrent – keen

keen – so nennt sich der neue Pinterest-Konkurrent von Google, der Nutzer beim Anlegen von Sammlungen zu verschiedenen Themenbereichen unterstützen soll. Der Google Watchblog berichtet, dass die Themen-Sammlungen entweder manuell oder automatisch mittels künstlicher Intelligenz angelegt werden können. Die unterschiedlichen „keens“ können außerdem miteinander verknüpft, mit anderen Nutzern geteilt oder privat gehalten werden. Es handelt sich dabei um ein experimentelles Produkt, durchgeführt unter der Leitung von Area 120. Keen kann sowohl über die Web-App oder App für Android Devices verwendet werden. Beitrag lesen

Twitter testet gesprochene Tweets

Manchmal reicht die Zeichenzahl bei Twitter nicht aus, um eine sinnvolle Konversation führen zu können. Um der Plattform nun einen „menschlichen Touch“ zu verpassen und Diskussionen anzuregen, werden Sprachnachrichten als neue Funktion getestet. Twitter gibt Nutzern testweise die Möglichkeit, Tweets als gesprochenen Text aufzunehmen. Spricht man länger als 140 Sekunden, fängt automatisch die nächste Nachricht an. Die Funktion wird zunächst nur in der Twitter-App für iOS verfügbar sein, wie Twitter angekündigt hat. Anhören kann die Sprachnachrichten trotzdem jeder. Welche Maßnahmen gegen Hetze, Hassreden oder gefährliche Falschinformationen umgesetzt werden, auf dieses Thema ging Twitter in einem Blogbeitrag noch nicht ein. Beitrag lesen

Content-Intelligence – So wird Content wirklich King!

Auch speziell durch die aktuelle Situation werden digitale Inhalte ein immer wichtigerer Touchpoint, um mit Kunden in Kontakt zu bleiben. Dennoch ist und bleibt es eine Herausforderung, die optimale Content-Strategie zu entwickeln. Sie erfordert nicht nur individuelle und wertvolle Inhalte, den passenden Kanal und die richtige Promotion-Strategie, sondern auch eine effiziente Ansprache der Zielgruppe. Um zu erkennen, welcher Content funktioniert, gibt es Content-Intelligence Tools, welche die aktuellen Bedürfnisse der Webseitenbesucher kennen. Zudem erhält man dadurch wichtige Informationen zum Content-Volumen. Mit Content-Intelligence und smarten Analyseangeboten wie Content Diagnostics können Unternehmen somit die für sie wertvollsten Inhalte herausfiltern und eine optimale Content-Strategie implementieren. Beitrag lesen

Business Tipp: 5 Tipps für erfolgreiche Social Media Videos

Social Media Videos gelten als Königsdisziplin im Marketing. Sie sind meist teurer und aufwendiger in der Entwicklung, aber auch äußerst effektiv und gelten als die erfolgreichste, digitale Form, um Botschaften oder Inhalte zu verbreiten. Doch nicht nur die Produktion erweist sich als schwieriges Unterfangen, auch passender und mehrwertiger Content ist oft nicht einfach zu finden. Mit den folgenden 5 Tipps gelingt die Erstellung eines erfolgreichen Social Media Videos:

  1. Der Aufbau – Welche Story will ich erzählen?
  2. Die passende Länge – Faustregel: Je kürzer, desto besser
  3. Den Handyscreen nutzen
  4. Das Video richtig anteasern und verkaufen
  5. Ton-Qualität – Nutze ein externes Video

Beitrag lesen

Agentur Insight: Team-Coaching zum Thema: „Arbeiten in Zeiten von Corona“

Um auch in schwierigen Zeiten unseren Herausforderungen gewachsen zu sein, haben wir ein Coaching zum Thema „Arbeiten in Zeiten von Corona“ absolviert. Unter den nötigen Sicherheitsvorkehrungen haben wir von unserem Coach Alexander hilfreiche Tipps und Tricks für zukünftige Projekte mit auf den Weg bekommen. Auch Themen wie „Zeitmanagement“ und „effizientes Arbeiten im Homeoffice“ wurden behandelt.

 

 

Teile diesen Beitrag
Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

IMMER AUF DEM LAUFENDEN
Jetzt Newsletter abonnieren
✓Online Marketing-News   ✓Agentur Insights   ✓Business-Tipps
JETZT ANMELDEN
Mit der Anmeldung stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter abmelden.
close-link