« zurück zum eMinded Magazin

eLetter Februar 2021

Wir liefern die wichtigsten News aus dem Online Marketing, einen Business Tipp sowie ein Insight aus unserer Agentur.

Die wichtigsten News aus dem Online Marketing

  1. Google: Keine Traffic-Lücken bei Wechsel zwischen alten und neuen URLs
  2. Nächster Schritt zur Shopping-Plattform: YouTube testet Product Tags
  3. Google: Kein Limit des Suche- oder Discover-Traffics für langsame Websites
  4. Clubhouse – Wie die neue App für Deine Marke einsetzbar ist

Google: Keine Traffic-Lücken bei Wechsel zwischen alten und neuen URLs

Die Website-Migration von einer alten auf die neue URL geschieht für Google lückenlos. Das bestätigte John Müller in den Google Search Central SEO Office Hours vom 29. Januar und führte fort, dass in solch einem Fall einfach ein Wechsel der Canonical URL stattfindet. Während also nach wie vor noch die alte Seite indexiert ist, erkennt Google den Redirect und folgt diesem. Findet Google dann auf der neuen Seite die gleichen Inhalte wie auf der Alten, dann wird daraus der Schluss gezogen, dass die Seite umgezogen ist und die URL wird im Index ausgetauscht. Das bestätigt wiederum, dass die alte URL nicht zuerst aus dem Index fällt und die Neue dann erst wieder indexiert werden muss. Dieser ganze Prozess erfolgt laut Jon Müller, innerhalb weniger Tage bis hin zu einer Woche. Etwas mehr Übergangszeit benötigt Google bei einer Veränderung der URL-Struktur, denn dann muss die Website neu verarbeitet und verstanden werden, so der Experte. Beitrag lesen

Nächster Schritt zur Shopping-Plattform: YouTube testet Product Tags

Bereits im Oktober wurde mehrfach erwähnt, dass die Videoplattform YouTube im Rahmen des Onlineshoppings Produktmarkierungen innerhalb Videos sowie eine direkte Shopping-Option mit Verlinkungen einführen möchte. In einer aktuellen Aussendung wurde jetzt bekannt gegeben, dass ausgewählte Creator bestimmte Produkte in ihren Clips vertaggen können und damit die erste Testphase eingeleitet und durchgeführt wird. Den Usern soll ein Icon in Form einer Shoppingbag innerhalb des Videos angezeigt werden. Doch damit noch nicht genug, YouTube möchte seine Plattform 2021 mit weiteren Updates für mehr Inhaltskontrollen und neue Insights-Möglichkeiten ausstatten. Das könnte die Nutzer von YouTube davon abhalten, zu anderen sozialen Netzwerken zu wechseln, bei denen Video-Content bereits einen enormen Push erfahren durfte. Bleiben wir also gespannt! Beitrag lesen

Google: Kein Limit des Suche- oder Discover-Traffics für langsame Websites

Wie John Müller in der Google Search Central SEO Office Hours vom 22. Januar bekannt gab, hat die Suchmaschine keine gemeingültigen Limits oder Beschränkungen des Such-Traffics. Bedeutet so viel wie, Google begrenzt den Such-Traffic nicht für Websites, die auf einem langsamen Server laufen, genau so wenig geschieht das bei Google Discover. Konsequenzen kann die Leistungsfähigkeit der Servers aber auf das Crawlen haben, verlangsamt sich eine Seite, dann kann das dass Crawlen ebenfalls in der Geschwindigkeit reduzieren. Beitrag lesen

Clubhouse – Wie die neue App für Deine Marke einsetzbar ist

Clubhouse – der neue Hype am Social Media Himmel. Die App ist eine Mischung aus Telefonkonferenz, Podcast und Diskussionsrunde und sorgt derzeit für viel Gesprächsstoff und Schlagzeilen. Der Unterschied zu anderen Social Media Plattformen ist der Fokus auf die sprachbasierte Kommunikation, es gibt Chaträume in denen Diskussionen mit festgelegten Themen geführt werden. Große Marken sind bereits dabei, so stellt beispielsweise EDEKA seine Kernkompetenzen in den Mittelpunkt oder nutzt die App für neue Lebensmittel-Podcasts. Um die App für Deine Marke sinnvoll nutzen zu können, benötigt Deine Clubhouse-Bühne beispielweise eine Moderatorin die gekonnt durch einen von Dir festgelegten Themenaustausch leitet. Beispielweise könnte die App für Dein Personal Recruiting eingesetzt werden. Eine spannende Talkrunde über Dein Unternehmen, Deine Ziele und die Zukunft Deiner Marke finden ebenfalls Platz in einem passenden Chatraum und sind eine effiziente Idee, insbesondere in Zeiten von Corona, ins Gespräch zu kommen und auf diesem Wege mehr über Wünsche und Bedürfnisse des Konsumenten zu erfragen. Beitrag lesen

Business Tipp: So kaufen B2B Kunden in 2021 – Acht relevante Aspekte

Das Kaufverhalten hat sich durch Corona grundlegend verändert, so wurde es beispielsweise durchdachter, nachhaltiger, regionaler und vor allem digitaler. Corona hat uns gezeigt, wie rasant schnell uns unerwartete Ereignisse treffen können und uns klar gemacht, wie wichtig auch zukünftig ein ständiges Um- und Mitdenken sein wird. Nur die aktiven, allzeit anpassungsfähigen und marktrelevanten Unternehmen werden sich durchsetzen können. Mit Sicht auf 2021 stehen dabei insbesondere nachfolgende Aspekte im Vordergrund:

  1. Erfolg braucht individuelle, unkonventionelle Ideen
  2. Die klassische Salesforce wandert ins Web
  3. „Influencing“ ersetzt die tradierte Anbieterwerbung
  4. Nicht Produkte, sondern Erfahrungen werden gekauft
  5. „Purposeful Brands“ sind gefragter als je zuvor
  6. Echt treue Kunden gibt es nur noch vereinzelt
  7. Jeder Patzer ist ein Einfallstor für Disruptoren
  8. Crossfunktionale Zusammenarbeit ist heute ein Muss Beitrag lesen

Business Hack: 3 Tipps für ein erfolgreiches Google Ads Kampagnen-Setup

Insbesondere beim Einstieg in die Welt des Online Marketing, ist der Einsatz von Google Ads grundlegend, um Traffic durch die Suchmaschine auf die Website zu locken. Um Dir den Einstieg zu erleichtern, bekommst Du von uns 3 Tipps für den erfolgreichen Start Deiner Google Ads Kampagnen.

  1. Trenne Display und Suchnetzwerk voneinander: Display-Netzwerk und Google-Suche bieten verschiedene Voraussetzungen – daher gibt es auch völlig unterschiedliche Optimierungsansätze. Beide Kanäle in einer Google-Kampagne laufen zu lassen ist deshalb kontraproduktiv.
  2. Nutze die passenden Keywords: Um die richtigen User zur richtigen Zeit zu erreichen, ist die Auswahl der passenden Keywords entscheidend. Recherchiere deshalb gründlich mit hilfreichen Tools wie dem Google Keyword Planer, SISTRIX GmbH oder HyperSuggest.
  3. Verwende die richtigen Matchtypes (Keyword-Optionen): Mit Matchtypes legst Du fest, bei welchen Suchanfragen Deine Anzeige auf Google ausgeliefert wird. Je nach gewählter Option wird die Kampagne an eine breite oder spezifische Zielgruppe ausgeliefert. Wähle die Keyword-Optionen nach Deinem übergeordneten Ziel und der Nutzergruppe, die Du erreichen möchtest.

Mehr nützliche Use Cases findest Du auf unserem LinkedIn Profil.

Agentur Insight: Lunchbreaks – Unser neues Format für Wissbegierige aus dem B2B

Eventuell hast Du schon einmal von unserem B2B Digital Day gehört oder warst sogar bereits dabei. Dann weißt Du auch, dass uns der Austausch zwischen Gleichgesinnten enorm wichtig ist. Aus diesem Grund haben wir für Dich unsere Lunchbreaks ins Leben gerufen. Innerhalb dieser Sessions vermitteln wir Dir neues Wissen zu den verschiedensten Themen rund um das B2B. Schau deshalb gerne regelmäßig unter folgendem Link bei uns vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben: Zu den Lunchbreaks

Teile diesen Beitrag
Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Reise eines digitalen Leads

So geht B2B Akquise in 2021 - alle Infos in unserem brandaktuellen Guide.
JETZT DOWNLOADEN
close-link
Click Me