« zurück zum eMinded Magazin

eLetter April 2020

Wir liefern natürlich auch diesen Monat, diesmal allerdings ausschließlich mit dem Fokus auf COVID-19, die wichtigsten News aus dem Online Marketing, einen Business Tipp sowie Insights aus unserer Agentur. 

Die wichtigsten News aus dem Online Marketing:

  • B2B-Online-Marketing und -Vertrieb – Leitsätze für die Krisenzeit
  • Wie Corona die Welt des digitalen Marketings wirklich beeinflusst
  • Die COVID-19-Pandemie ist für Webshop-Betreiber ein Grund zum umdenken
  • So werden Google-Ads-Kampagnen in der Krise gemeistert
  • Die zunehmende Bedeutung der E-Mail-Newsletter in Zeiten von Corona
  • China verzeichnet wieder ansteigende Werbebudgets

B2B-Online-Marketing und -Vertrieb – Maßnahmen für die Krisenzeit

Abgesagte Events und Konferenzen, eine teils stillstehende Wirtschaft und fehlende Vertriebsmöglichkeiten. Egal, was in der Marketing-Planung für 2020 stand, jetzt müssen alternative Maßnahmen für die Lead-Generierung und den Vertrieb angegangen werden. Nachfolgend gibt es 7 Maßnahmen, die zur Krisenbewältigung verhelfen:

  1. Marketing und Vertrieb verzahnen
  2. Status-quo-Analyse
  3. Anpassung der Planung
  4. CRM und Marketing-Automation einsetzen
  5. Content-Marketing optimieren
  6. Mit der Digitalisierung spielen
  7. Ressourcen für aktuelle Projekte nutzen Beitrag lesen

Wie Corona die Welt des digitalen Marketings wirklich beeinflusst

Die logische Schlussfolgerung einer Wirtschaftskrise ist die Reduktion von externen Kosten, hier vor allem bei Media-Budgets. Eines ist sicher: Die Budget-Forecasts der Werbeindustrie für das aktuelle Jahr werden nach unten angepasst werden müssen. Doch welche Mediengattungen wird es am meisten erwischen? Eine Entwicklung wird sicherlich sein, dass die Performance-Budgets gleichbleiben bzw. noch steigen werden. Denn bei knappen Kassen ist es umso wichtiger, jeden Cent zurückverfolgen zu können. Doch wenn nun alle ins digitale Performance Marketing investieren, wie entwickelt sich dort der Markt? Beitrag lesen

Die COVID-19-Pandemie – Für Webshop-Betreiber ein Grund zum umdenken

Die Bedürfnisse der Konsumenten im E-Commerce haben sich in den letzten Tagen stark verändert. Bis auf wenige Ausnahmen, wie Lebensmittelläden oder Apotheken, ist der lokale Handel weitestgehend heruntergefahren und ändert somit das Kaufverhalten der Kunden. Während bei Luxusgütern eine bisher unbekannte Zurückhaltung spürbar ist, stehen stattdessen Güter des täglichen Lebens im Vordergrund. Die derzeitige Situation bringt also eine spezielle Marktlage mit sich. Nämlich eine Anpassung des Shops auf Grundlage der aktuellen Gegebenheiten. Maßgebend dabei ist eine noch ausgeprägtere Fokussierung der Usability.  Beitrag lesen

So werden Google-Ads-Kampagnen in der Krise gemeistert

Steigende Suchanfragen nach Lebensmittel oder Heimbürobedarf bei Amazon, sinkende Investitionen bei Google Ads oder wachsende Klickkosten. Auch wenn es derzeit grotesk erscheint, Werbung für Produkte oder Dienstleistungen anzubieten, ist es dennoch wichtig weiterhin Advertising zu betreiben. Die außerordentliche Situation bringt bei einigen lokalen Unternehmen zudem Kreativität und Innovation zum Vorschein. Das Konsumverhalten der Menschen ändert sich während der Coronakrise, viele Bedürfnisse bleiben aber bestehen. Marken sind daher  weiterhin angehalten, ihre Kampagnen Google-Ads-Kampagnen den Umständen entsprechend zu optimieren. Beitrag lesen

Die zunehmende Bedeutung der E-Mail-Newsletter in Zeiten von Corona

Viele haben in den vergangenen Tagen und Wochen Sprachnachrichten oder Textmitteilungen erhalten, die wichtige Informationen rund um das Coronavirus enthalten, aber auch Fake News, die Unsicherheit und Angst hervorrufen. Verbreitet werden diese Falschmeldungen meist über WhatsApp oder die Social-Media-Kanäle. Dabei sind wir in diesen Zeiten mehr denn je, auf verlässliche und korrekte digitale Kommunikation angewiesen. Genau deshalb etablieren sich Kommunikationsmitteln wie E-Mail-Newslettern als vertrauenswürdig und sicher. Vor allem jetzt legen Unternehmen Wert darauf, verlässliche Updates via E-Mail-Newsletter an Ihre Konsumenten weiterzugeben. Natürlich werden auch per E-Mail-Falschmeldungen kommuniziert, diese lassen sich aber wesentlich leichter identifizieren.  Alles in allem ist es ratsam, auf E-Mail-Newsletter von bekannten Unternehmen und redaktionell betreuten Webseiten zu vertrauen. Beitrag lesen

China verzeichnet wieder ansteigende Werbebudgets

Investitionen in Sponsored Products auf Amazon Google Ads leiden exzessiv unter den derzeitigen Gegebenheiten. Analysen des Unternehmens Adspert zeigen, dass Werbebudgets derzeit stärker zurück gehen als die Börsenindizes. Besonders stark betroffen sind die Tourismusbranche und die E-Mobility. Der chinesische Markt, der unserem ca. 6 Wochen voraus ist, zeigt aktuell wieder einen ersten positiven Trend. In den chinesischen Markt kommt wieder Bewegung, es gibt erste Anzeichen von Erholung, was sich unter anderem auf den E-Commerce hierzulande auswirken könnte. Experten raten, insbesondere die Plattform Amazon genau zu beobachten, denn bei erster wirtschaftlicher Erholung sei es sinnvoll, die Ausgabe für Sponsored Ads wieder hochzufahren. Prinzipiell sollten sich Händler gut überlegen, ob und wie weit sie ihre Budgets zurückfahren. Beitrag lesen

Business-Tipp: Diese Tipps helfen dabei, im Home Office produktiv und zielführend zu arbeiten

Gerade in Zeiten wie dieser sind viele dazu verpflichtet, aus dem Home Office zu arbeiten, um Mitmenschen und sich selbst zu schützen. Aufgrund der digitalen Vernetzung stellt das für viele arbeitstechnisch auch keine großen Hürden auf. Dennoch ist es für den ein oder anderen eine persönliche Herausforderung, da das Arbeiten in den eigenen vier Wänden doch häufiger Ablenkung mit sich bringt, als im Büro. Damit auch im Home Office, Produktivität und eine zielführende Arbeitsweise gewährleistet wird, sollte sich an gewisse Eckpfeiler gehalten werden. Mit diesen 9 Tipps gelingt ein effizienter Arbeitstag, an dem mit einem guten Gefühl Feierabend gemacht werden kann. Beitrag lesen

Insight: Digitale B2B Lead-Generierung in messelosen Zeiten

Leider fallen für viele B2B-Unternehmen dieses Jahr wichtige Events & Messen aus. Basierend auf unserer Studie „B2B Online Marketing Trends“ wissen wir, dass über 60 % der Teilnehmer auch 2020 einen Großteil des Marketingbudgets in eben solche Veranstaltungen investieren. Für eine gewisse Anzahl, nämlich 12 % ist es nach wie vor der beste Weg für die Lead-Generierung. Was aber kann jetzt unternommen werden, damit der Ausfall bestmöglich kompensiert wird? In unserem Workbook zeigen wir, welche Möglichkeiten und Chancen jetzt bei der Digitalisierung des Vertriebs bestehen.

Workbook downloaden

 

 

 

Teile diesen Beitrag
Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

IMMER AUF DEM LAUFENDEN
Jetzt Newsletter abonnieren
✓Online Marketing-News   ✓Agentur Insights   ✓Business-Tipps
JETZT ANMELDEN
Mit der Anmeldung stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.
Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter abmelden.
close-link