<< Zurück zum eMinded-Magazin

So kannst auch du vom Facebook Audience Network profitieren

Die Erweiterung des Facebook Audience Networks (FAN) auf User, die keinen Facebook-Account haben, ist wohl eine der bedeutendsten Ausbaustufen der Facebook Ads überhaupt.

So kann Facebook mit Hilfe von Cookies auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung ausspielen und möchte ihnen ein besseres Webeerlebnis bieten.

Quelle: Facebook

Quelle: Facebook

Die technischen Änderungen und wie man sich dagegen wehren kann, wurden in diversen Newsbeiträgen schon mehrfach erörtert.

Wir möchten an dieser Stelle die Bedeutung für Advertiser genauer beleuchten und die Möglichkeiten des Facebook Audience Networks vorstellen.

Frontalangriff auf Google & Co.

Was bedeutet die Erweiterung für den Werbemarkt? Erstmal wirkt sie wie ein Frontalangriff auf Google AdSense und andere Werbenetzwerke, die sich durch ihre Targeting-Möglichkeiten USPs erarbeitet haben.Laut eigenen Zahlen lief das Q4/2015 auf einer Runrate von 1 Milliarde Dollar Werbevolumen im Facebook Audience Network. Diese beeindruckenden Werte nach nicht mal zwei Jahren des Bestehens haben die Facebook-Verantwortlichen sicherlich bei ihrer Entscheidung beflügelt, das FAN auf Nicht-Mitglieder zu erweitern.

Für den Werbetreibenden ist diese Erweiterung sogar ein Glücksfall: Konkurrenz belebt das Geschäft, der Dominanz von Google wird auch in diesem Segment ein zweiter Marktteilnehmer ein paar Anteile abnehmen.

Zudem können die Targeting-Optionen, bei denen Facebook neue Maßstäbe gesetzt hat, eine positive Entwicklung in diesem Bereich anstoßen.

Wie können Werbetreibende vom Facebook Audience Network profitieren?

Die größten Erfolge feierten Advertiser bislang mit App Install Kampagnen über das FAN. Durch die Erweiterung auf Nicht-Mitglieder steigt logischerweise auch die Reichweite der Kampagnen und das Potential, was sich dadurch eröffnet.

Aber nicht nur im App-Marketing kann das Facebook Audience Network die Reichweiten der Kampagnen immens vergrößern. Auch für Branding-Aktivitäten kann man bestens von der Erweiterung profitieren, da das Facebook-Targeting auch auf die Nicht-Mitglieder angewandt werden kann.

Last but not least profitieren ebenfalls alle performance-orientierten Aktivitäten, die auf Effizienz angelegt sind. Dort birgt der Ausbau der Reichweiten immenses Potential. Die Kampagnen von funktionierenden Zielgruppen auf Facebook können auf das FAN erweitert und die Performance-Kampagnen somit skaliert werden.

Die Werbewelt wird facettenreicher

Die Möglichkeiten des Facebook Audience Networks sind so vielfältig, dass es für alle Advertiser Potentiale hebt. Vor allem das Vergrößern bereits bewährter Zielgruppen auf Nicht-Mitglieder eine interessante Targeting-Option.

Für die bestehenden Werbenetzwerke wird das Leben dadurch nicht leichter, denn gerade beim Targeting bringt das Facebook Audience Network einen Innovationsschub in den Markt, der Entwicklungen der etablierten Netzwerke nach sich ziehen wird.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.